Entbindung: Mein Mann möchte seine Mutter bei meiner Entbindung dabei haben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Liebe hanan20, 

Ich erlebe es leider häufig, dass gerade muslimische Schwiegermütter bei der Geburt anwesend sind, wobei sie von keinem Beteiligten (ausser dem geliebten Sohn) als hilfreich empfunden werden. 

Rufe in der Klinik an, und frage nach, wie viele Personen überhaupt zugelassen sind. Oft sind es nur 1, oder 2 Begleitpersonen. 

Dann besetzt du diese "Plätze" mit Menschen, die du dabei haben möchtest. Das kann deine leibliche Mutter sein, aber auch deine Schwägerin, die bereits Kinder hat (gutes Argument für deine Schwiegermutter), oder eine Schwester oder eine liebe Freundin. 

Wenn dein Mann nur zur Geburt kommt, wenn seine Mutter auch dabei ist, musst du dich entscheiden. Eine Möglichkeit ist auch noch, dass sie die ganze Zeit / oder in der Endphase / in kritischen Situationen draussen wartet. 

Damit sind einige muslimische Schwiegermütter einverstanden. 

Ich hoffe, dass ihr eine Lösung dafür findet. 

Mit freundlichen Grüssen, 
Jean Louise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine recht schwierige Frage, wenn man nicht weiß, wie das bei euch normalerweise üblich ist...

Aber was ich da antworten würde, wäre glaub ich, dass die Mutter ja bei der Zeugung auch nicht anwesend war, dann muss sie die ganze Sache, wie du da unter Schmerzen ein Kind gebärst auch nicht live mitverfolgen, vielleicht kann dein Mann ein Video machen...

Die Mutter kann ja deinen Mann begleiten und ins Zimmer kommen, sobald das Kind da ist, zum zugucken, wenn die Nabelschnur durchgeschnitten wird, vielleicht übernimmt sie dann die Kamera, damit dein Mann die Hände frei hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kugel
12.07.2017, 07:50

Also dass mich als Gebärende bei der Geburt filmt...?! DAS ist das absolut letzte, was ich in diesem intimen und vertrauten Moment wollte!

Dass da jemand respektive der Ehemann statt meine Hand die Kamera zwischen meine Beine hält!

1

Dann sage Deinem Mann und ! Deiner Schwiegermutter ganz freundlich, dass Du dies nicht möchtest.

Schlicht und ergreifend: Dein Körper - Deine Schmerzen - Du bringst das Baby auf die Welt und dabei hat Deine Schwiegermutter nichts zu suchen.

Und sage Deinem Mann, wenn er in einer solchen Situation zicken will, dann kann er auch draußen bleiben, denn bei der Geburt brauchst Du jemand, der Dir zur Seite steht - aber keinen Jammerlappen, der Mama dabei haben muss, damit er es übersteht.

Ansonsten ein Wort von Dir im Kreissaal, dass Du nicht möchtest, dass Deine Schwiegermutter dabei ist und sie ist draußen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ja nichts gegen seine Mutter sagen. Sag es ihm doch einfach so, wie du es hier auch schreibst, dass du dich schämst und dass es für dich zu aufrengend wäre, wenn noch eine weitere Person mit dabei wäre.

Auf jeden Fall würde ich meine Wünsche durchsetzen. Du musst da durch und hast das gute Recht, das so zu machen, wie du es für gut und richtig hälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich nicht durch gehen lassen.. im Krankenhaus wirst du aber auch den Schwestern sagen können, dass du nur deinen Mann dabei haben willst und wenn der ohne Mama nicht will, dann bleibt er halt draußen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix da, das ist deine Geburt und bestimmst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie es dir geht und wie du dich am wohlsten fühlst sollte bei ihm ja wohl an erster Stelle stehen.
Er soll froh sein dass du ihm ein Kind schenkst. Ich finds absolut verständlich, dass du seine Mutter nicht dabei haben willst und das kannst du auch ruhig sagen. Sie war ja auch nicht bei der Zeugung dabei...hoff ich...😂
Salam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanan20
12.07.2017, 01:23

Ja ich mag meine Schwiegermutter sehr aber ich weiß auch nicht wie sie mir großartig helfen soll ? Ich möchte auch nicht das sie meine intimzone sieht und man weis ja das bei der Geburt so alles möglich raus kommt 😑😑😑 es ist einfach zu intime für mich . Ich kenne meine Schwiegermutter auch nicht so lange das nackt mit gespreizten Beinen da liege !

1
Kommentar von linda1429
12.07.2017, 06:57

nein und das ist auch dein gutes Recht da zu sagen dass du das nicht möchtest!
Wenn dein Mann das nicht versteht hat er einfach Pech gehabt! Du bist an dem Tag an allererster Stelle. Eine Geburt ist anstrengend und er soll verdammt nochmal gefälligst dafür sorgen, dass du dich so wohl wie möglich fühlst. Das ist ja wohl das mindeste was er machen kann um dir ein wenig beizustehen!
Und dass du die Geburt allein mit ihm erleben willst ist völlig normal. Deine Schwiegermutter wird das sicher verstehen. Sie weiß doch wie das ist. Und weißt du, selbst wenn sie sauer wäre...wen juckts??Es ist deine Entscheidung!Du bist die Mutter! Ganz einfach.

1

Als schwangere bestimmst du wer dabei ist. Ich würde die rauswerfen lassen und wenn dein Mann Stress macht ihn gleich mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder Mann noch Schwiegermutter bei der Geburt dabeihaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre ihm das es oberste Priorität für dich hat, dass seine Mutter ihre Nase da nicht rein schiebt. Ich meine so schwer kann das doch nicht sein da paar deutliche Worte zu verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es nicht schaffst, das deinem Mann klarzumachen - die Schwestern schaffen es, wenn du ihnen sagst, dass nur dein Mann dabei sein soll!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanan20
12.07.2017, 01:20

Kann ich es auch der Hebamme sage , das ich nur eine Person im Kreißsaal haben möcnte ? Ich möchte Schwiegermutter nicht verletzen aber sie hat nichts in meiner intimzone zu suchen . 

3

Was möchtest Du wissen?