Enrobactin Erfahrungen Meerschweinchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Enrobactin ist stark alkalisch und muss in jedem Fall verdünnt werden. Es würde sonst zu Schlundverätzungen führen. Die Dosis, die Dir der TA genannt hat, ist außerdem viel zu hoch! Pro kg Körpergewicht soll 0,2 ml gegeben werden und zwar 2 x täglich. Die von Deinem TA genannte Dosis gilt für das Vorgängerprodukt Baytril, welches zwar den gleichen Wirkstoff hat, aber nicht mehr am Meerschweinchen angewendet werden darf. Es ist nicht für Kleinnager zugelassen.

Ich weiß von einigen Todesfällen durch falsche Anwendung des Enrobactin, deshalb ist es äußerst wichtig richtig zu dosieren und zu verdünnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?