Englischsprachige Schulen/IB?

3 Antworten

Hey, diese Entscheidung musst Du natürlich für Dich selbst treffen. Ich würde die Vor- und Nachteile gemeinsam mit Deinen Eltern / deiner besten Freundin abwägen und mir dazu auch den Rat eines Lehrers einholen. Am besten natürlich die Deines Englischlehrers. Er kennt Dich und kann Dich und Deine Leistungen besser einschätzen.

Wenn du generell gut in der Schule bist würde ich die Entscheidung gut abwägen. Du hättest damit eine gute Chance einen guten Abschluss zu machen und dann zu wechseln.

Lg

Ich würde meinen Abschluss auf der Schule machen auf der ich gerade bin... Kannst dich ja privat vorbereiten und dann auf eine englischsprachige Schule gehen aber es ist immer noch deine eigene Entscheidung bei der ich dir leider nicht helfen kann

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Lern einfach English?

allerdings ist der IB deutlich schwerer als dein Englisch in der 9/10. Klasse, außerdem wirst du mit dem Schulenglisch nicht weiter als c1 oder b2 kommen.

Oh du hast mich glaube falsch verstanden ich kann sehr gut englisch mehr als nur "Schulenglisch" wurde aber bis jetzt nur auf deutsch unterrichtet dementsprechend weiß ich halt nicht wie die Erfahrung ist auf englisch unterrichtet zu werden. Und ob ich deshalb nach der 9.ten wechseln sollte. Trotzdem danke für deine Antwort lol

0
@delia523

Well then, write me an essay with at least 300 words , telling me: “How good your english actually is.” With proper pronouncitation and grammar.

You have 30 minutes . Good luck. :)

Speaking english is one part my dear. Do not overestimate yourself. “Lol”

0
@essbo123
With proper pronouncitation

Und korrekter Rechtschreibung auch? Das Wort schreibt sich nämlich „pronunciation“.

0
@essbo123

English - Länderadjektive werden im Englischen immer großgeschrieben. Außerdem meinst du nicht die Aussprache, die sich übrigens pronunciation schreibt, sondern die Rechtschreibung, spelling.

1
@warai87

Interessant das jetzt andere Leute der Meinung sind mich hier korrigieren zu müssen, oder liegt es daran dass Menschen gerne recht haben?

gabs dafür nicht auch ein Wort? Ach ja Grammatiknazi :)

0
@AstridDerPu

English is a funny old language. The only difference is that “pronounciation” is wrong and “pronunciation” is correct.

I learned it that way and since I’m dyslexic I certainly don’t care.

Whichever you say, you will be understood. Some people will snigger and belittle you if you use the wrong word. Others won’t mind. People are like that. I’d suggest using the correct word to avoid being judged by less tolerant people who care more about superficialities than intent. :)

0
@essbo123

Interessant, dass du der Meinung bist, den Fragesteller zum Beweis seiner Englischkenntnisse herausfordern zu müssen und ihn zudem großspurig ermahnst, seine Sprachkenntnisse nicht zu überschätzen - und dabei in ein Wort gleich zwei Fehler haust.

0
@warai87

Interessant dass du der Meinung bist diese Diskussion würde etwas ändern :) Scheinst ja richtig der Renner auf Partys zu sein.

0
@warai87

Es heißt übrigens “einem Wort” und nicht “ein Wort” . Wenn wir schon dabei sind.

0
@essbo123

Nein heißt es nicht, denn es steht im Akkusativ.

0

Was möchtest Du wissen?