Englischsattel als Distanzsattel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja können tust du es schon, nur empfehlenswert ist es nicht gerade...mit der Zeit wird es sehr unangenehm und man bekommt wunde stellen (kann sein) Ich hoffe du findest eine gute Lösung LG Zinibini

Danke:)

0

Für einen einmaligen Distanzritt gleich einen neuen Sattel an zu schaffen ist nicht nötig. Da kommst du auch mit einem gut sitzenden (!) Englischen Sattel aus.

Wenn du aber regelmäßig längere Strecken mit deinem Pferd zurück legen willst ist ein zweiter Sattel lohnenswert. Du ersparst dir und deinem Pferd damit einige Plagerei. Für dich ist ein Distanzsattel angenehmer zu sitzen und für dein Pferd angenehmer zu tragen, gerade wenn es über längere Zeit mit viel Gewicht belastet wird. Die Belastung verteilt sich dann besser und du kannst dein Gepäck auch viel besser transportieren und so befestigen, dass es deinem Pferd nicht bei jedem Galoppsprung ins Kreuz fällt. Außerdem sind meiner Erfahrung nach Distanzsättel nicht so empfindlich wie z.B. ein Dressursattel. Der Passier meiner Tochter hat auf einem Wanderritt zwei Nächte im Zelt verbracht und danach sind die Nähte aufgeribbelt und das Leder wurde brüchig. Die bloße Luftfeuchtigkeit hat den Sattel schon an seine Grenzen gebracht, der ist eben für eine trockene Sattelkammer ausgelegt.

Ideal ist das nicht, aber passt der Sattel dem Pferd kannst du das machen. Aber dazu muss er eben zu 100% passen.

Generell sollte das jeder Sattel, aber viele haben dennoch nur einen halbwegs passenden und polstern das dann mit einem Lammfell ab. Für eine Übergangszeit und täglich nur eine Stunde reiten geht das schonmal, aber wenn Distanzritte von mehreren Stunden machst, darf da wirklich garnichts drücken.

Solltest du nur einmal bei einem Wanderritt mitmachen, geht das schon. Wenn du aber vorhast beim Distanzsport zu bleiben, solltest du dir überlegen in Zukunft eventuell was anderes anzuschaffen.

Viel Spaß!

Hallo,

für Distanzen wurden speziell Sättel entwickelt, die

  • das Reitergewicht besser auf dem Pferderücken verteilen
  • besonders bequem für den Reiter sind
  • an denen Gepäck befestigt werden kann

Ich rate dir von einem Englischsattel ab, da die oben genannten Punkte nicht auf diese Sättel zutreffen.

Alternativen zum Distanzsattel:

  • Westernsattel
  • baumlose Sättel
  • spanischer Lederbaumsattel - er ist besonders geeignet, für mich noch besser als der Distanzsattel! Der Lederbaum ist nicht so steif wie die normalen Sattelbäume, passt sich immer wieder dem Pferderücken an.

Wichtig ist jedoch, dass der (Distanz) Sattel dem Pferd passt! Daher am Besten mal einen Sattler drüberschauen lassen.

LG

Was möchtest Du wissen?