Englisches Urheberrecht bei Texten aus dem 18. Jahrhundert?

2 Antworten

"Prior to 1 January 1996, the UK's general copyright term was the life of the author plus 50 years. The extension, to the life of the author plus 70 years, was introduced by The Duration of Copyright and Rights in Performances Regulations 1995 (SI 1995/3297), implementing Council Directive No.93/98/EEC, to harmonise the duration of copyright throughout the European Economic Community."

Wie üblich mal wieder zuverlässig in Wikipedia.

Wie hier schon angedeutet, wurde das britische Recht harmonisiert mit dem in der EU. Das wird nicht viel anders sein bezüglich Bearbeitungen á la UrhG:

§ 3 Bearbeitungen Übersetzungen und andere Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind, werden unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk wie selbständige Werke geschützt.

Man muss also sicherstellen, dass man nicht eine Bearbeitung eines (an sich) freien Werkes verbreitet, dessen Bearbeiter noch keine 70 Jahre tot ist. Sondern eine ältere - oder eben das Original!

Gruß aus Berlin, Gerd

evtl. hat ein verlagshaus die rechte an dem werk.

sollte man erstmal nachschauen

Was möchtest Du wissen?