Englisches TV in Skandinavien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke mal, das ist einer der Gründe, warum gerade die jungen Leute aus Schweden, Norwegen etc. so gut Englisch können. In Schweden muss man die jüngeren oft dazu bringen, Schwedisch mit einem zu sprechen, während die älteren noch "ganz normal" Schwedisch mit einem sprechen wollen (und manche der älteren mögen Englisch nicht, das ist so ähnlich wie auch hierzulande).

Ich denke zwar auch nicht, dass man die Kleinen vom dem TV "parken" sollte, aber ab und an eine englische Serie schadet nicht. Allerdings fände ich es auch etwas befremdlich, dem Kind nur noch englisches TV anzubieten (zumal das ja auch inhaltlich nicht immer so das Gelbe vom Ei ist, meiner Ansicht nach zumindest). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Zeichentrick geht das meiste über Bilder, Ton braucht man eigentlich nicht.

Und TV ist eigentlich kein geeignetes Erziehungsmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasFenseher
09.02.2016, 11:53

Das ist mir bewusst. :D 😂Ich bin nach den Studien gegangen wo Kinder zwischen 3-13 Jahren täglich 90 Minuten Fern gucken

0

Hallo,

die Kinder in Skandinavien lernen Englisch "quasi natürlich, von Kindesbeinen an", eben dadurch, dass alle englischen Filme und Serien (auch Kinderfilme und -serien wie Sesame Street usw.) synchronisiert und nicht im Original (mit Untertiteln) gezeigt werden. Auch beginnt dort die bilinguale Erziehung schon im Kindergarten.

In Deutschland ist das leider nicht so, sonst könnte an deutschen Schulen in jeder Jahrgangsstufe nämlich ein flächendeckender bilingualer Unterricht durchgeführt werden.

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?