Englische und deutsche Bücher im Wechsel lesen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

O gott so eine qualifizierte Fragestellung, und jetzt komm ich mit meinem zusammengefürfelten Deutsch xD
Im Wechsel ist okay, aber ich glaube nicht dass du dir Sorgen machen musst! Wenn du im Deutsch LK bist hast du die Sprache ja die ganze Zeit um dich herum, also du wirst sas nicht so schnell vergessen.

Wäre vielleicht dramatisch wenn du auch im Alltag nur noch Englisch um dich herum hättest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also Ich lese generell, also freiwillig Englische Bücher, wobei Ich finde, dass dies weder meine Rechtschreibung, noch meine Zeichensetzung negativ beeinflusst. Denn obwohl Ich durch das Lesen von Englischen Büchern(auf einer App, auf welcher junge Leute eigene Bücher schreiben, also hauptsächlich Jugendromane)einen sehr großen Vorteil vorallem bei denThemen Wortschatz und Satzformulierung habe, Ich jedoch oft dazu tendiere dei Deutsche Zeichensetzung in Englischen Sätzen zu verwenden, wo bei im Englischen deutlich weniger Kommas gesetzt werden, als im Deutschen.... tut mir leid für diesen Endlos-Satz, ich habe Englisch-LK anstatt Deutsch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen spricht überhaupt nichts.

Aber deine Befürchtung, durch kürzere Abstände könnte sich bei dir die deutsche Grammatik verschlechtern, halte ich für unbegründet. 

Viel Spaß beim Lesen!

earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass sich deine Orthographie durch englisch Lesen verschlechtern würde. Was man ein Mal im Gefühl hat, verlernt man nicht so schnell wieder.

Aber wenn du dich sicherer fühlst, wenn du im Wechsel liest, dann tu das :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?