eNglische kennzeichen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die ersten beiden Buchstaben geben den Ort der ersten Zulassung an. Davon ist der erste Buchstabe ein Regionalbuchstabe (L=Region London, S=Schottland etc) und der zweite Buchstabe wird dann nochmal in ganzen Blöcken der jeweiligen Stadt zugeordnet. Die Liste findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Kennzeichen_%28Gro%C3%9Fbritannien%29#Herkunftscodes Das gibt aber wie gesagt nur an, wo das Auto das erste mal zugelassen wurde und nicht unbedingt wo der Fahrzeughalter tatsächlich herkommt, bei Umzug in andere Städte bleibt immer das erste Kennzeichen am Auto!

Dann folgen zwei Ziffern, die das Jahr der Erstzulassung angeben, genauer gesagt das Halbjahr. Die Zahlen 01, 02, 03 etc. stehen für das 1. Halbjahr von 2001, 2002, 2003 etc. und die Zahlen 51, 52, 53 etc. für das 2. Halbjahr 2001, 2002, 2003.

Die drei Buchstaben die dann folgen sind reine Serienbuchstaben ohne Bedeutung.

Wenn du z.B. ein Kennzeichen SY62 BNX siehst, dann wurde der Wagen im 2. Halbjahr 2012 in Inverness, Schottland das erste mal zugelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In England kannst du nicht erkennen woher Das Auto kommt, es ist auf das Baujahr aufgebaut..also die Buchstaben am Anfang ( vor ca 15 Jahren am Ende) des Nummernschild entsprechen der Jahreszahl des Baujahres. Aber es gibt auch viele personifizierte Schilder zb. B O881 ( Bobbi). In Österreich kann man sich auch personifizieren lassen..Hatte letztens eins gesehen mit 1 ZAHN..(Denke mal das Auto gehört m Zahnarzt!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocSchneider
26.06.2013, 20:13

Die ersten beiden Buchstaben sind schon regional vergeben, allerdings mit der Einschränkung, dass sie nur den Ort der Erstzulassung angeben.

0

Bei den neueren Kennzeichen kann man es anhand der ersten Buchstaben erkennen. Bzw man sieht, wo das Auto das erste mal zugelassen wurde (Siehe Antwort DocSchneider, der hat das ja schoen erklaert).

Bei den aelteren Kennzeichen war es tatsaechlich so, dass man es gar nicht sehen konnte (aelter heisst vor 2001). Damals begannen die Kennzeichen einfach mit einem Buchstaben, der fuer den Registrierungszeitraum stand. Heisst alle Kennzeichen, die zu dem Zeitpunkt zugelassen wurden, finden mit dem gleichen Buchstaben an. War der Buchstabe aufgebraucht, ging es mit dem naechsten weiter.... bis der dann irgendwann wieder drankam, aber bis dahin waren dann ja Autos wieder abgemeldet.

Beispielsweise eine Auto, dass Anfang 1997 zugelassen wurde, hatte eine S-Registrierung.... die ein halbes Jahr spaeter dann ein T usw....

wie gesagt, 2001 wurde das dann geaendert und die Kennzeichen wurden auf Ortskennung und Jahreszahl umgestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocSchneider
27.06.2013, 21:03

Erlaube mir bitte eine kleine Korrektur, auch bei den alten Kennzeichen konnte man den Ort der Erstzulassung ablesen, und zwar waren das jeweils die zwei letzten Buchstaben im letzten Buchstabenblock. Beispielsweise T123 EVP -> Das T stand für Erstzulassung März bis August 1999, die 123 und das E sind Serienzeichen und VP stand für Birmingham. Aber nicht nur VP war Birmingham sondern auch noch DA, JW, OA bis OC, OE bis OH, OJ bis ON, OP, OV, OX und UK. Also das System war völlig panne und un-intuitiv, als wäre das Absicht gewesen.

1

Was möchtest Du wissen?