Englische Guard bei der Queen in London.

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Uniformausstatter der britischen Garden verwendet pro Jahr etwa 100 Bärenfelle für die Mützenproduktion und beteuert, die Felle stammten aus offiziellen kanadischen Bärenkeulungen, die als Teil eines Einkommensprogramms für nordkanadische Innuit von der Regierung gefördert und bezuschusst würden. Die Bären würden jedenfalls nicht ihrer Felle wegen gejagt und getötet. Studien des „World Wide Fund For Nature“ (WWF) bestätigen, dass die Population kanadischer Bären, die in die Hunderttausende geht, zumindest in den neunziger Jahren nicht bedroht war, sondern eher wuchs.

Die Bärenfelle hingegen müssten einfach deswegen auf den Gardeköpfen bleiben, weil es kein textiles Ersatzmaterial gebe, das die gleiche Qualität biete. Mehrfach beteuerte das Verteidigungsministerium in den vergangenen Jahren, es seien Versuche mit Kunsthaar unternommen worden, die kläglich scheiterten. Bei Regen hätten die aus Nylonfasern gefertigten Bärenimitate schlapp über die Gesichter der Gardesoldaten gehangen, bei elektrischen Spannungen in der Luft hingegen hätten sie sich unvermittelt knisternd aufgerichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?