Englische bulldogge als Familien Hund geeignet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Bulldog ist wie jeder andere Hund - bei entsprechender Prägung und Sozialisierung auf Allerlei Menschen & Menschenkinder - auch als Familienhund geeignet.

Nur: Es ist kein Hund - aufgrund seiner angezuechteten Deformationen - welcher sich für klassische "Familienaktivitäten" mit Kindern eignet.

Wer ein wenig warten kann bis Bulldogs wieder atmen und laufen können der kann dann auch an einen Bulldog UND Kinder denken. Bislang ist es eher so, dass Kinder einen im Sommer nur noch liegenden und gekühlten Bulldog eher nicht als kindgerechten Familienhund empfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kartoffelsirup
18.03.2012, 22:11

Ich würde auch zu einem Familien-Hund raten.

Am besten schön groß und wuschig, dann sind die Kinder zufrieden.

Liebe Grüße! :)

0

Englische Bulldoggen sind sehr liebe, gemütliche Charaktertiere. Mit Kindern draußen rumlaufen dürfte nicht so ihr Ding sein auch lange Wanderungen und querfeldein Spaziergänge nicht. Ihr Spieltrieb ist im Gegensatz zu anderen Rassen eher bescheiden. Es sind gant tolle Tiere und aufgrund ihres Wesens durchaus familiengeeignet, wenn man ihnen ihre Ruhe läßt, wenn sie das möchten. Leider wird es immer schwieriger einen wirklich gesunden zu finden. Schaut euch die Züchter und vor allem die Alttiere sehr genau an, wenn ein Züchter keine Alttiere hat, dann wäre ich schon vorsichtig und fragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar ... Du kannst ihn auch größere Ausdauer antrainieren ... Ich weiiß das aus eigener Erfahrung ... Sie sabbert noch nichtmal ... Allerdings neigen sie bei mangelnder Aufmerksamkeit dazu, sich die Pfoten zu zerkauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich sind es ganz liebe tiere, wenn da der mensch nicht an ihnen herum erziehen würde. ich kenne eine familie, die haben 2 von denen und alle, auch die kinder, kommen mit ihnen klar. man muss ihnen aber auch die ruhe gönnen, sich zurück ziehen zu können. spielen und bällchen werfen macht jeder hund gern. denn der hund an sich, weiß ja nicht, dass er als gefährlich eingestuft wird. naja, die sabberei ist etwas lästig, das stimmt ;-)

aber trotzdem liebenswerte tiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koma23
18.03.2012, 21:51

seit wann wird die englische bulldogge als gefährlich eingestuft? und ich kenne keine die bällen nachläuft...

0
Kommentar von koma23
18.03.2012, 21:51

die spielen generell nich gern... also zumindest die die ich kenn. und von der rasse aus auch.

0

es sind keine typischen familien hunde. die laufen keinen bällen hinterher. sie mögen keine langen spaziergänge. tricks beibringen auch eher schwer.

dazu kommt auch noch das sie oft probleme mit den knochen haben, deswegen soll er auch keine stiegen gehen und nicht von selber aufs sofa hüpfen.

meiner meinung ist die englische bulldogge eine qualzucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilovebarney
18.03.2012, 23:16

Ich habe einer bulldogge Platz in 2h beigebracht also weiß ich nicht was du hast

0

Ja klar. Wer nicht gerne schnell läuft, gerne einen Hund jeden Tag im Gesicht pflegen möchte, und sehr gerne beim Tierarzt im Wartezimmer rumgammelt - auf jeden Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honk35
18.03.2012, 20:41

Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich sagen du bist der Bruder von honk:-)

0

man hat sehr wahrscheinlich nach ca. 7 jahren einen invaliden klops da liegen, der auch noch immense kosten verursacht. man muss ja nicht auf teufel komm raus qualzuchten unterstützen. notfälle sind natürlich etwas anderes. ich würde aber meinen kindern lieber einen voll lebensfähigen kameraden gönnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sie nicht als Familienhund geeignet sein? Die die ich kenne sind einfach nur lieb und Doggen kenne ich allgemein als Familienhund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?