Englisch Zertifikat - Examenskurs

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier die Aussage einer Stewardess: "...Wenn ich mir so bei der LH die durschnittliche englische Ansage anhöre, da schlackern mir ganz schön die Ohren..... und die sind ja ach alle durch den Test gekommen....! Ich würde sagen, dass nur ganz wenige Kollegen wirklich "fließend" Englisch sprechen.

Die Anhaltspunkte sind halt schwer zu definieren - was genau heißt zum Beispiel "nur Schulenglisch"? Was heißt "fließend"?

Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass die Betonung auf mündlichem, alltäglichem Sprachgebrauch liegt, der halt relativ flüssig und fehlerfrei sein sollte. Das hat mancher nicht, selbst wenn er Englisch-LK hatte und fantastische Kurzgeschichten-Textanalysen schreiben kann - weil in der Schule eben mehr Wert aufs Schreiben und akademische Themen gelegt wurde als auf Konversation. Deshalb würde ich auch jedem, der für die Fliegerei sein Englisch verbessern will, von weiterem Unterricht abraten und eher zu Auslandsaufenthalten und Kontakt mit englischsprachigen Leuten raten. Radio, Fernsehen und englische Bücher lesen hilft auch. Wenn schon Unterricht, dann lieber eine Woche Intensivkurs in London als zwei Semester Volkshochschule in Deutschland. Das wichtigste an solchen Kursen ist wirklich nicht der Unterricht selbst, sondern das ständige Umgeben-sein mit der Sprache.

Man muss sich halt darauf einstellen, dass man bei einer internationalen Airline nicht nur in Ausnahmefällen, sonder ca. 50 Prozent seiner Arbeitszeit Englisch spricht. Alles, was ihr an Bord an Themen antrefft - von einfachen Getränkebestellungen bis zu komplizierten Beschwerdesituationen mit evtl. zornigen, schnell und umgangssprachlich sprechenden Leuten oder persönlichen Unterhaltungen mit Paxen, muss man auch auf Englisch hinkriegen. Hundertprozentig fehlerfrei muss das sicher nicht sein - aber man sollte auch ein komplexes Thema schon flüssig besprechen können, ohne mit Händen und Füßen rudern zu müssen. Und verstehen muss man die Leute natürlich auch - selbst wenn sie z.B. aus Indien oder Afrika kommen und mit teilweise ziemlich ungewöhnlichen Akzenten reden."

Fazit: Such Dir einen der beiden Kurse aus... aber ich empfehle das Cambridge Certificate, da es umfangreicher (und damit höherwertig) ist. Viel Erfolg! Gruß Nightstick

Vielen Dank für die aufschlussreiche und ausführliche Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?