Englisch richtig/falsch oder einfach Umgangssprache?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Streng genommen ist dies natürlich ein Grammatikfehler, doch hört man solche "Fehler" sehr oft in der Umgangssprache. Grund für diesen "Fehler" ist, dass man sich damit beim Sprechen eine Silbe erspart.

Ich würde "There's no schools" auf keinen Fall SCHREIBEN. Hier ein Text zum Thema:

In speaking and in some informal writing, we use there’s even when it refers to more than one. This use could be considered incorrect in formal writing or in an examination:

There’s three other people who are still to come.

There’s lots of cars in the car park.

(“There is, there’s and there are” from English Grammar Today © Cambridge University Press. Need grammar practice? Try English Grammar Today with Workbook.) (Quelle: dictionary.cambridge.org)

Wo liest Du denn diese Sätze? Ich vertrete da den konservativen Standpunkt und denke, dass diese Verknüpfung einfach schlechtes Englisch ist. Was sagen die Anglisten?

Nicht "schlecht", sondern "informal" und durchaus auch von "educated speakers" in GB zu vernehmen! Für Sprach-Lerner aber nicht zu empfehlen.

3

Hi.
Das ist "informal English", umgangssprachliches Englisch.
Deine Lehrer werden es wohl nicht mögen, wenn du es benutzt - schon gar nicht in Klausuren.

In "freier Wildbahn" kannst du es selbtvrständlich benutzen.

Gruß, earnest

-edit: selbstverständlich

1

Du hast schon recht: das Apostroph-s ist die Verkürzung von "is" und erfordert einen Singular. Ist Slang, ähnlich wie das amerikanische "ain't", das auch für alles mögliche stehen kann.

Im schriftlichen Englisch verzichtet man auch auf das Apostroph-s, wenn es von einem Singular gefolgt wird, also "There is no school" anstatt "There's no school".

Nein, dies ist KEIN "Slang", denn der Begriff "Slang" bezieht sich nur und ausschließlich auf Vokabular, NICHT auf Grammatik.

Das unfeine "ain't" gab es in England schon im 18. Jahhundert, ist also keine amerikanische Erfindung.

"There's lots of cars" ist nicht "Slang", sondern "informal English", oder, wenn man sehr streng sein will, nonstandard English.*

Dein zweiter Satz über "schriftliches Englisch" ist übrigens ganz falsch. Vielleicht hast Du Dich verschrieben?

4

Was möchtest Du wissen?