Englisch lernen (App, Internet, online, Buch etc.)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,


Fremdsprachen sollte man ganz genau so lernen, wie man seine Muttersprache auch gelernt hat. Das heißt zum Beispiel, ohne Vokabeln zu lernen oder Grammatikregeln zu pauken. Und es geht auch ganz ohne Auslandsaufenthalte. Das kannst Du machen:


- Filme/Videos in der Sprache schauen

- Radiosender auf der Sprache hören

- Lieder auf der Sprache hören


Wenn Du am Anfang nicht viel verstehst, macht das gar nichts. Du wirst sehen: Das wird sich schnell ändern.


- mit Muttersprachlern chatten oder noch besser skypen


Das allerwichtigste ist, dass Du dabei versuchst, nachzusprechen. Dabei darfst Du keine Angst haben, Fehler zu machen. Fehler sind überhaupt nicht schlimm. Jeder macht sie manchmal, auch Muttersprachler. Lerne wie ein kleines Kind eben. Ansonsten


- Texte in der Sprache lesen (nicht unbedingt diese "Easy Readers" etc., sondern Bücher, die für Muttersprachler verfasst wurden. Das dürfen gerne auch Kinder- oder Jugendbücher sein.)

- selber Texte in der Sprache schreiben

- auf der Sprache denken


Und ganz wichtig: Sich so viel wie möglich damit beschäftigen! Am besten jeden Tag, und wenn es mal nur für fünf Minuten ist.


Außerdem solltest Du Dir mal das Video anschauen. Damit kannst Du auch gleich ein bisschen üben (und wenn Du wirklich nichts verstehst, kann ich es Dir ausnahmsweise übersetzen).


Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch helfen; ich spreche Englisch auf dem Niveau eines Muttersprachlers.


Hallo,

ich lerne Spanisch und habe bei u.a. Sprachtrainern ein Jahresabo:

Babbel.com gibt gute Erklärungen, geht langsam und sehr genau vor und es gibt einen wirklich tollen Vokabeltrainer, der deinen Wortschatz speichert.

Busuu.com ist meiner Meinung nach eher zum "Arbeiten" mit der Sprache. Die Beschreibungen sind nicht so gut, aber man muß Sprachübungen und Textübungen machen, die von Muttersprachlern korrigiert werden. Vokabeltrainer gibt es leider keinen :-( Das stört mich ein wenig.

Babbel ist gut, um die Sprache ordentlich zu lernen.
Busuu ist gut, um die Sprache zu leben.

Babbel ist langweiliger, dafür lernt man mehr. Busuu macht mehr Spaß, aber mir persönlich sind die Erklärungen zu wenig. Deshalb verwende ich Beide!

Bei Beiden hat man die Möglichkeit eine Woche lang kostenlos zu testen, danach fällt eine Gebühr an, wenn man ordentlich weiter lernen möchte. Doch in einer Woche merkt man bereits, was einem mehr zusagt! Man sollte sich halt erstmalig einloggen, wenn man wirklich ausreichend Zeit hat, um in der einen Woche viel zu lernen.

Um lediglich Vokabeln zu lernen, verwende ich auch vocabulix.com
Da ist das Vokabeltraining kostenlos !

Viel Erfolg beim Englisch lernen :)

Ich würde mit Englischen Kinderbüchern und Hörbüchern beginnen.

Radio/Nachrichten sind meist mit Dialekt gefärbt und etwas schwiriger zu verstehen. Auch wird hier ein weiteres vokabular benötigt.

Bücher und TV Shows haben ein Thema. Dessen Spezial Vokabeln schnappt man schnell auf und dann klapt es auch mit dem zuhören/lesen.

TV shows sind manchmal unverständlich (Dialekt, Akzent, Nuscheln). Hier hilft es wenn man die Serie shon auf Deutsch kennt. Wenn man weiß worum es geht erschließen sich die Vokabeln eher aus dem zusammenhang.

Bücher: Harry Potter würde mir da einfallen. Die sind leicht geschrieben und inhaltlich jetzt nicht total langweilig.

TV: Ich würde nicht unbedingt mit House M.D. anfangen, aber was ist mit Stargate/Star Trek. Die halten ihr Technobabbel einigermaßen in grenzen und die Sprecher sind gut zu verstehen.
Gilmor Girls soll schwirig da sehr schnell sein und Torchwood/Doctor who ist sehr stark mit Akzenten versetzt. Sherlock (BBC) oder Elementary währen auch möglichkeiten.

Naja ich war in der Schule nie gut in English aber sofern man einmal grundlegende Sprachelemente gelernt hat bringt es irrsinnig viel sich englische Youtube Videos oder englische Serien anzuschauen. Oftmals fehlen immer nur 2-3 Wörter die man immer wieder hört und so versteht man von Tag zu Tag mehr. Und wichtig dabei ist auch, dass solche englischen Videos Serien oder Filme für einen immer sehr ungewohnt schnell gesprochen vorkommen. Wenn man sich daran gewöhnt versteht man alles viel leichter :)

Ich kann Duolingo empfehlen. Damit lerne ich momentan ab und zu Französisch. Ansonsten einfach Sachen auf Englisch lesen/schauen und auf Englisch kommunizieren. Das kann man mit Freunden tun oder man sucht sich Leute im Internet :).

Fahr mal für ne zeit in ein englisch-sprachiges land oder rede mit deinen freunden/familie eine zeit lang nur englisch (das geht erst wenn man eine basis hat) ... Im alltag reden bringt's dir am schnellsten bei!

Für Vokabeln habe ich mit Quizlet.com gute Erfahrungen.

Versuch dirs doch nicht übers inet beibringen zu lassen geh zu einem privatlehrer oder Nachhilfe lehrer :) find ich viel besser zu lernen nur ein tipp von mir

Man braucht keine teuren Lehrer, um eine Sprache zu lernen. Deine Muttersprache hast Du doch auch so gelernt.

0

Versuche es bei einer örtlichen Volkshochschule. Dort werden Fremdsprachenkurse für wenig Geld mit kompetentan Mitarbeitern gegeben.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?