Welchen Englisch Einstufungstest kann ich machen?

2 Antworten

Hallo,

ich empfehle immer die Bücher aus dem Hueber-Verlag zur Vorbereitung auf die Cambridge Certificates KET, PET, FCE, CAE, TELC, BEC, EFB, IELTS, TOEFL.

Auf der Webseite des Hueber-Verlages (hueber.de/seite/pg_ielts_exm) findest du auch Links zu den Offiziellen Websites von Cambridge ESOL und zu Informationen zu den Tests, Prüfungshandbüchern, Modelltests und Hörbeispielen.

Schau da mal rein und lies nach, um dir einen Eindruck von dem Test zu verschaffen.

:-) AstridDerPu

Einen Vergleich der verschiedenen Zertifikate und ihrer Levels findest du unter folgendem Link: secure.vec.bc.ca/toefl-equivalency-table.cfm.

Hallo,

unter folgenden Links findest du Hinweise zu: Fremdsprachenkenntnisse im Lebenslauf angeben:

- stellenanzeigen.de/lebenslauf/sprachkenntnisse/

- staufenbiel.de/ratgeber-service/bewerbung/lebenslauf/lebenslauf-sprachkenntnisse-fremdsprachen.html

:-) AstridDerPu

PS: Heute richten sich viele Personaler, was Fremdsprachenkenntnisse von Bewerbern angeht, nach dem Europäischen Referenzrahmen.

Welche Anforderungen an die Levels A1 - C2 gestellt werden, kannst du hier nachlesen: de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Referenzrahmen.

Auch kostenlose Einstufungstests A1 - C2 findest du im Internet.

Danke Astrid. Ich habe auch schon einige solcher online Tests absolviert. Das Problem ist, dass die Einstufungstest nicht nur das Verständnis beim Lesen und Hören berücksichtigen, sondern auch die Interaktion in einem Dialog. Diesen Aspekt können die online Tests nicht berücksichtigen. Wenn ich in einem Lebenslauf z.B. B2 angebe und die Personalerin mich fragt wo der Belegt dafür ist, dann stehe ich natürlich blöd dar. Denn schließlich bestätige ich mit meiner Unterschrift unter dem Lebenslauf, dass alle meine Angaben der Wahrheit entsprechen, auch wenn ich keine Belege in der Bewerbung bei gelegt habe. Das bedeutet aber, dass die Personalerin diesen Beleg im Nachhinein einfordern kann.

0

Welche Bewerbungsunterlagen im Vorstellungsgepräch?

Ich habe mich zur Hausaufgabenbetreuung/Nachhilfe bei einer Schule beworben. Ich habe da nun Ende der Woche ein Vorstellungsgespräch und soll meine Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Bisher habe ich dort nur ein Online-Bewerbungsformular ausgefüllt, in dem einige Fragen zu meinem Lebenslauf vorkamen.

Soll ich einfach alles zum Vorstellungsgespräch mitnehmen? Motivationsschreiben, obwohl ich persönlich dort bin? Ansonsten Lebenslauf, und Abizeugnis?

Ich studiere Lehramt, was auch die Studienrichtung ist, die die dort suchen, weil es eben mit meinem zukünftigen Beruf zu tun haben wird. Brauchen die dann auch meine Studienverlaufsbescheinigungen, sprich Noten und bestandene/nicht bestandene Prüfungen im Studium?

Außerdem, wie bringe ich mein Auslandssemester in das Motivationsschreiben ein? Es geht in dem Beruf schon viel um Englisch auch im Nachhilfe-Bereich. Sollte ich den Auslandsaufenthalt noch einmal im Motivationsschreiben erwähnen? Ich weiß halt nicht genau, was ich dazu schreiben soll.

Es hat meine Sprachkenntnisse nicht wirklich verbessert, da diese (ohne arrogant klingen zu wollen) schon vorher auf einem ziemlich hohen Niveau waren. Schreibe ich dann etwas wie "persönliche Weiterentwicklung und Ausbau der Sprachkenntnisse" oder so? Wie würdet ihr das machen?

Und brauche ich auch Sprachzertifikate oder so, obwohl ich Englisch studiere? Ich habe damals in der Schule diese Cambridge Prüfung abgelegt, ist das noch relevant oder schon zu lange her? Mein Sprachniveau hat sich seitdem eben auch verbessert..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?