Englisch abgewählt, falsche Entscheidung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei der Globalisierung wird Englisch immer wichtiger. Viele Firmen haben Standorte im Ausland und verlangen Englisch. Evt, wäre ein Kurs bei der VHS nicht schlecht. Somit könnte man einem zukünftigen Arbeitgeber glaubhaft erklären, dass das Abwählen und die Note nicht faulheit war, sondern mit dem Lehrer zu tun hat. Vielleicht gibt es auch noch andere Kurse, die man machen kann.

In welchem Bundesland kann man Englisch denn bitte abwählen? o_O In Berlin geht das gar nicht, zu Recht! Es gehört einfach zur Allgemeinbildung. Die meisten akademischen Texte, egal in welcher Fachrichtung sind auf Englisch geschrieben! Sicherlich wirst du Nachteile im Studium und später im Beruf haben. Ich rate dir: Bilde dich privat weiter! Belege Englisch Kurse an der Abendschule oder später an der Uni! Lese englische Bücher, lerne Grammatik! Und mach dann später einen Test, der dir bescheinigt, dass du Englisch beherrschst! Dann wird dein Arbeitgeber dir das vlt. als naive Jugendsünde vergeben! Kannst du nicht noch wechseln und doch lieber Englisch als Latein machen? Das wäre die beste Lösung!

In Bayern! Leider kann ich nicht mehr wechseln.

0

wenn du Latein besser kannst ist das natürlich prima ,aber wie willste denn latein sprechenn..englischist die wichtigste sprache ohne kommst du in den meisten ländern schlecht aus

Das ist mir schon bewusst. Ich will mich ja auch der Schule ganz auf mein Englisch konzentrieren, nur, wie mach ich das, dass wenn ich mich bewerbe doch noch gute Chancen hab?

0

Solange du nichts machen willst, wo Englisch zwingende Vorraussetzung ist, ist es vollkommen egal. Wenn du dich mit englisch 4 oder garkein englisch bewirbst, macht das meines Erachtens keinen Unterschied.

Definitiv... Englisch brauchst du sogar fast in jedem Studiengang

Die Frage kommt doch ehe zu spät, oder? Fakt ist, dass du Englisch immer brauchen wirst, wenn du nicht gerade vor hast Gärtner zu werden.

Was möchtest Du wissen?