Wann muss ich das setzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Reihenfolge, wie du es aufzählst: vom literarischen Englisch zum Umgangs-Englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sogenannte will-Future verwendest du immer bei:

Erwartungen, Vermutungen, Hoffnungen oder auch bei spontanen Entscheidung etc.

  • will benutzt du immer bei einem normalen positiven Satz und auch bei Fragen
  • won't ist die Kurzform für will not, die du immer bei Verneinungen verwendest.
  • und 'll ist ebenfalls einen Kurzform, die aber eher informell ist: I'll (I will) arrive at 3pm.

Grundsätzlich sind won't und 'll relativ informell und werden beispielsweise bei einem formal letter eher vermieden. Im täglichen Sprachgebrauch ist es aber doch sehr üblich, die Kurzform zu verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Zukunft und bei den If-sentences. If i learn I will get a good mark. If I don't learn I won't get a good mark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

man sagt, Langformen (hier: will = werden) schriftlich - zumindest in formellen Schreiben - die Kurzformen (hier: 'll) gesprochen.

won't ist die Kurzform von will not (= nicht wollen).

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es will Future ist als Zukunft. Will heißt wird wont heißt wird nicht und ll ist nh Abkürzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?