Englands Weg zur konstitutionellen Monarchie

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die relativ abgeschirmte Insellage Englands vom europäischen Kontinent ermöglichte eine weitgehend ungestörte, unabhängige Entwicklung der Staatsmacht beispielsweise gegenüber Deutschland im Herzen Europas!

Um das Jahr 1000 hatten sich aus mehreren frühmittelalterlichen Kleinkönigreichen die Königreiche England und Schottland entwickelt. Nachdem der Adel alte Freiheitsrechte vom König einforderten und sich wegen der Unstimmigkeiten im Mai 1215 ein Bürgerkrieg entzündete, mußte der König einen Monat später nachgeben und am 15.06.1215 eine 63 Kapitel umfassende Freiheitsurkunde unterzeichnen, die später unter der Bezeichnung "Magna Carta" bekannt wurde. Dieses Dokumente spielte in der frühen Entwicklung des britischen Parlamentarismus eine wichtige Rolle. Bis ins 17. Jahrhundert hinein war das Dokument mal mehr mal weniger bedeutsam und bei Zuspizung von Differenzen wurde das Dokument fortwährend abgeändert, ergänzt und damit weiteren Bevölkerungsteilen Rechte eingestanden. Letztendlich entwickelte sich im 17. Jhdt aus der Magna Carta die konstitionelle Monarchie Englands mit dem König als oberstem Repräsentanten (Bundespräsident in BRD) während die eigentlichen Regierungsgeschäfte vom Parlament abgewickelt werden! Weitere Details unter nachstehendem Link!

Wenn sich Deine Dankbarkeit allerdings genau so darstellt wie bei der großen Mehrheit der Fragesteller, nämlich keine (Quittierung) Kenntnisnahme der beantworteten Frage, dann wird diesem Forum auf Dauer kein wünschenswerter Erfolg beschieden sein!

http://www.wcurrlin.de/links/basiswissen/basiswissen_englands_weg_zur_konstit_monarchie.htm

Welche Form der Monarchie hatte England?

Hallo,

ich brauche dringend Hilfe. Eigentlich kenne ich mich sehr gut mit Geschichte allgemein und besondern mit der Geschichte Englands aus. Für ein Referat muss ich nun den Wandel der Monarchie beschreiben. England war schon immer eine Monarchie, doch was war England vor der Konstitutionellen bzw parlamentarischen Monarchie? Eine Absolutistisc he? Unter Karl I. eventuell, doch welche Monarchieform gab es ab 1066 an?

Vielen Dank für alle Antworten!!

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen dem aufgeklärten Absolutismus und konstitutionellen Monarchie?

Danke :)

...zur Frage

Warum waren so viele für eine Monarchie (1871)?

Warum hat sich die konstitutionelle Monarchie als deutsche Staatsform durchgesetzt? Ein Großteil der Bevölkerung hatte beinahe ein gesamtes Jahrhundert für ein demokratisches Staatssystem demonstriert und sich durch Vereinsgründungen etc. für diesen Gedanken stark gemacht.

Inwiefern haben politische Entscheidungsträger - mit Ausnahme des regierenden Erbkaisers - von einer konstitutionellen Monarchie profitiert?

...zur Frage

Modernität und Rückständigkeit(Das Deutsche Kaiserreich,1871)

Welcher dieser Punkte ains modern und welche sind rückständig? Ihr könnt auch nur einen Punkt nennen :) Danke im voraus

-Das neue Deutsche Reich war ein Bundesstaat. – 22 Fürsten und drei freie Städte hatten den preußischen König zum Deutschen Kaiser eingesetzt.

–Der Kaiser hatte nun die Macht über die Streitkräfte und in der Außenpolitik.

– Außerdem ernennt der Kaiser den Reichskanzler.

– Durch einige Verfassungsartikel bekam die Bevölkerung Mitwirkungsrechte bei Wahlen, woraus das allgemeine, gleiche und freie Wahlrecht für Männer endstand.

– Wobei in fast ganz Europa, auch im Teilstaat Preußen, noch das Zensuswahlrecht galt, d.h. dass die Stimmen je nach Steueraufkommen ein unterschiedliches Gewicht hatten

–Durch die Gewährung von Presse- und Meinungsfreiheit wurde es ermöglicht öffentliche Diskussionen und Kritik an der Politik publik zu machen.

-Die Staatsbürger konnten sich jederzeit auf die Verfassung berufen, denn der Monarch war an die Artikel gebunden(= konstituelle Monarchie)

– Im Gegensatz dazu war z.B. England zu diesem Zeitpunkt schon lange auf dem Weg zu einer „gekrönten Republik“, denn die Regierung war von der Zustimmung der gewählten Volksvertreter im Parlament abhängig.

– Im Deutschen Kaiserreich lag die Macht aber alleine bei Krone und Regierung. Sogar eine große Mehrheit im Reichstag konnte keine eiegne Politik durchsetzen!

...zur Frage

Indemnitätsvorlage von Bismarck?

Hallo, ich habe folgende Frage: Warum war die Einigung des Parlaments unter Bismarck so wichtig dafür, dass die Süddeutschen Staaten Mitglied des geplanten Deutschen Bundes/Deutschen Reiches wurden? So habe ich es nämlich gelesen, dass ohne die Unterstützung des Parlaments dies nicht möglich gewesen wäre. Allerdings hatte Bismarck auch vorher sich über das Parlament hinweggesetzt, warum nichr diesmal? Wäre um jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?