Engel auf der Einen und Teufel auf der anderen Schulter?

1 Antwort

Hallo Fischa01,

ich habe mir deine letzte Frage angeschaut und habe mich erstmal gefragt, warum du dir einerseits Gedanken um dein Verhalten machst und vor allem ist dir bewusst, dass "etwas nicht stimmt", du aber gleichzeitig sagst, es stört dich nicht, du würdest dich so oder so nicht verändern wollen.

Zunächst, wenn du meinst, es stört dich nicht, dann brauchst du dich auch nicht ändern. Wenn aber das Bedürfnis in dir nach Beziehung und Liebe größer wird, wirst du prompt merken, dass du nicht fähig bist, weil wie du selbst beschreibst, dir die Empathie fehlt.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass du gerne der Forscher bist, warum ist etwas so und etwas so und wieso, weshalb und warum. Wenn du dich allerdings immer nur mit dem "Warum" beschäftigst, wirst du im Leben nicht wirklich weiter kommen, das wären dann nämlich die sogenannten Grübler, die nur so von Pessimismus strotzen.

Allerdings, kannst du in die Forschung gehen.

Was ich dir aber wirklich mit auf dem weg geben möchte ist, beschäftige dich doch mit Dingen die dich wirklich interessieren. Nicht damit, warum du so oder so bist. Tue Dinge, die dir Spaß machen, du musst dich kennenlernen.

Du bist schon auf den richtigen Weg und hinterfragst alles, das ist auch gut.

Aber irgendwas in dir scheint ja wohl frustriert oder traurig zu sein und da solltest du ran.

Ich denke, dadurch, dass dir alles so seltsam erscheint verlierst du ein Stück weit die Bereitschaft zu leben!

Also beschäftige dich damit, mit dir, schau, was mit dir los ist und als Geschenk erhältst du die Bereitschaft, weiter zu machen und das Leben in dir wird sich entfachen.

Übrigens, du kannst dir auch psychologische Hilfe holen, man muss nicht immer gestört sein, wenn man Fragen hat, die einen einfach nicht loslassen und belasten, kannst du dahin.

Suche nach deinen Interessen und sei lieb, das Böse bringt dich nicht weiter.

Liebe Grüße

xxPHILOSOPHINxx

ist Ravenclaw eher gut oder böse?

Hallo zusammen , ich hätte mal eine Frage und zwar : bei Harry Potter gibt es ja 4 Häuser , wie bekannt ist Slytherin ja eher ein ,,böses" Haus . Meine Frage ist gehört Ravenclaw jetzt eher zu den ,,guten" oder zu den ,,bösen" ?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Inwiefern ist Deutschland ein christlich geprägter Staat?

Guten Tag.

Ich höre und lese oft, dass von Deutschland als von einem christlich geprägtem Staat die Rede ist. Nun möchte ich wissen, inwiefern das für die deutschen Gesetze wirklich zutrifft. Sind einige wirklich von christlichen Traditionen beeinflusst, und wenn ja, welche und wie?

Im Grunde ist die Trennung von Kirche und Staat hier ja so gut wie selbstverständlich. Trotzdem, sind da einige nicht gleich auf den ersten Blick ersichtliche Einflüsse dabei?

Um's deutlich zu machen: Ich beziehe mich hier einzig auf die Politik und nicht auf den Prozentsatz christlicher Deutscher, oder so ähnlich.

Grüße,

Genusssucht

...zur Frage

Warum kann für Kant Glück nicht das oberste Gut sein?

Warum definiert Kant das oberste Gut als guten Willen und nicht wie in der Tugendethik als Glück?

...zur Frage

Guten Morgen alle. Fühlt ihr euch gut bedient?

Überall im Leben wird man bedient, in Restaurants (klar), aber auch in jedem Laden, bei Behörden, Versicherungen, Banken, usw.

Wie gut fühlt ihr euch bedient?

...zur Frage

Sind alle Menschen schizophren?

Was macht einen guten Menschen aus und was macht einen schlechten Menschen aus und warum machen wir diese Unterscheidung. Sieht der Mensch selbst sich als gut und andere als schlecht? Kann man überhaupt von guten und schlechten Menschen sprechen? ........ hatte mir versucht zu erklären wie wir auf "Guter Mensch" kommen.

...zur Frage

So gut es ist, sich den guten Ratschlägen zu unterwerfen, so gefährlich ist es, sich den guten Ratgebern zu unterwerfen. Bertolt Brecht?

Weshalb sollte dieser Ratschlag Bertolt Brechts beachtet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?