Engegefühl im Hals! Bekomme schlecht Luft!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bin Laie, kenne mich leider nur mit Asthma, Bronchities und Nasennebenhöhlen-Entzündung aus. Vermutlich ist der Rachen entzündet.

Vielleicht kann dir ein Spezialist weiterhelfen, z.B. ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt, lass dich überweisen.

In der Zwischenzeit: geh in die Apotheke und lass dich beraten, lass dir schleimlösende Mittel geben und SalbeiLutschbonbons oder Bonbons mit Moosextrakt. Trinke 2-3 Liter pro Tag, das verflüssigt den Schleim.

Gegen die Rachenentzündung hilft Gurgeln mit Eibischwurzeltee, 1 Esslöffel Eibischwurzel (kriegst du auf Bestellung in der Apotheke) mit kaltem (!) Wasser übergießen (heißes Wasser macht die Wurzel kaputt), 8 Std. (in Worten acht) über Nacht stehen lassen), Wurzel ausfiltern. Mit der Flüssigkeit gurgeln, kann auch wie Tee getrunken werden (dann hilft es weiter unten im Hals), aber nur in kleinen Mengen (2 Tassen).

Gurgeln mit Salbeitee geht auch, ist aber weniger wirksam.

Ölziehen hilft gegen Mundentzündung, entfernt Erreger im Mundraum: morgens 1 TL Pflanzenöl in den Mund nehmen, 5 Minuten drin lassen, danach ausspucken und mit Wasser nachspülen.

Nachts: stell dein Kopfende höher oder nimm dir zusätzliche Kissen.

Versuch dich zu entspannen, mach viele Entspannungspausen, das entspannt die Atemwegsmuskulatur. Wenn du dich selber stresst, verspannt die Muskulatur, das erschwert das Atmen.

Atme ruhig ein und aus, mit Betonung auf langsames Ausatmen. Vermeide Hektik und atme immer sehr ruhig und gleichmäßig.

Beim Ausatmen mach die "Lippenbremse" um das Ausatmen langsamer zu machen, d.h. die Lippen zusammenlegen und eine minikleine Öffnung formen und gegen den Muskeldruck der Lippen ganz langsam und lange ausatmen.

Gute Besserung - und bitte nochmal zum Arzt gehen!

Was möchtest Du wissen?