Falls Du sie Ausbrüten willst ist das jetzt die falsche Zeit.Enten legen nicht wie Hühner ganzjährig sondern im Frühling oder Frühsommer.Bis dahin findest Du auch noch raus wo in deiner Umgebung ein Züchter ist.

LG Sikas

Darf ich fragen was Du damit machen möchtest???

Ich denke nicht das man damit handeln darf!

Wie kommst DU darauf? Weil sie befruchtet sind? Wenn Du Eier von freilaufenden Hühnern kaufst Wirst Du öffters einen Hahnentritt finden. LG Sikas

0
@sikas

Ein Hahnentritt ist Blut im Ei. Deswegen ist es nicht befruchtet und hat auch mit freilaufenden Hühnern nichts zu tun. Bei Hühner in Käfighaltung ist das genauso möglich und die werden in ihrem ganzen Leben keinen Hahn sehen.

Ich denke das es aus Hygienischen sowie aus Tierhaltungsgründen nicht gestattet ist.

0
@regideur

Befruchtet ist aber nicht das Problem.Sondern angebrütete Eier.Die sind Verboten und das ist auch gut so.Wir haben mal Eier ganz normal auf dem Wochenmarkt gekauft. Die haben wir in den Brutkasten gepackt ,Von 18 Eiern sind 11 geschlüpft.Unbefleckte Emfängnis ach du heiliges Hühnchen!Hanentritt war das Falsch wort.

0
@regideur

Habe mich leider von Ihnen beirren lassen.Der Hahnentritt ist der samenfleck im Hühnerei. http://de.wikipedia.org/wiki/Hahnentritt da nach zulesen.

0
@sikas

Ich habe jetzt auch erst mal googlen müssen....wir reden von 2 verschiedenen Dingen!!!

Schau mal hier: http://www.zhansel.de/eier.htm

Daraus: "Und woher kommen die Blutspuren im Ei? Immer wieder hört man, dass es sich hierbei um den "Hahnentritt" handeln soll. Dies ist jedoch falsch, es handelt sich vielmehr um Gewebeteile aus dem Legedarm der Henne. Falls der Gedanke den Genuss nicht stört: Schädlich sind sie nicht, es lässt sich aber leicht mit zwei Teelöffeln entfernen."

0

Was möchtest Du wissen?