Energie für faules, dickes pferd?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"enerie" sagt mir leider nichts, meinst du Energie?

Nun, die wenigsten Pferde sind wirklich faul, den meisten Tieren fehlt es einfach an Motivation oder sie sind in irgend einer Form krank/kränklich.

Sofern es dein Pferd ist, dreh etwas an der Ernährung. Achte auf beste Heuqualität, dieses kann er auch immer zur Verfügung haben. Schnullikram alá Müsli, kiloweise Äpfel, Möhren, Birnen, Leckerlie oder gar Zuckerrüben kann man ohne wenn und aber aus dem Stall verbannen. Das sind alles Fruchtzucker und Kohlehydrate die ein gesundes Pferd nicht braucht.

Nach getaner Arbeit kann man (je nach Größe und Bedarf) etwas Hafer zufüttern, der enthält gutes Eiweiss, welches das Pferd zum Muskelaufbau benötigt (mehr Muskeln = mehr Energie wird verbrannt).

Mineralfutter, hm ja, aber erst wenn man das Blut untersucht hat und evtl. Mängel behoben hat. Lass dich hierzu am besten vom TA aufklären und belies dich auch mal selbst.

Ich nehme an, durch das Gewicht und die Trägheit unterm Sattel wird der "Dicke" relativ wenig Muskulatur am Rücken haben? Fang am besten noch mal von vorne an:

  • schaffe Vertrauen und gebe ihm Sicherheit
  • Bodenarbeit, Zirzensik
  • Longiere ihn, sofern du es korrekt kannst um die fehlende Muskulatur am Rücken wieder aufzubauen und zu stabilisieren
  • Lobe rechtzeitig bei jeder neuen Aufgabe die er gut gemacht hat (ein kleines Stück Apfel, Möhre, sonst was)
  • Spüre auch, wenn es für ihn genug ist und höre rechtzeitig mit einer Übung auf, wenn die Konzentration des Tieres nachlässt. Morgen ist auch noch ein Tag.

Sollte er nicht dein eigenes Pferd sein, besprich dich bitte mit dem Besitzer und sucht zusammen nach Lösungen. Bitte nix auf eigene Faust einfach anfangen, da kommt oft nur Unmut raus.

Energie und wenig Futter geht schon mal nicht zusammen. Ein auf Diät gesetztes Pferd wird nicht eben vor Gangfreude sprudeln... Abwechslungsreiches Training kann helfen, das Pferd zu motivieren - die Dressur/Springeinheit also auch mal durch abwechselnd Bodenarbeit, Ausritte, Spaziergänge ergänzen. Wichtig ist auch, das Pferd vor lauter Abnehmen u. Bewegung nicht zu überfordern. So schädlich Übergewicht für Pferde ist, so schädlich ist auch eine Crashdiät - bleibende Stoffwechselschäden nicht ausgeschlossen. Also trotzdem drauf achten, dass das Pferd genug Heu bekommt, die Fresspausen nicht zu lang sind.

Wenn das Tier schon auf Diät ist, ist es das vielleicht noch nicht lang genug, es ist ja immer noch die Rede von dick.

Pferde sind Lauf- und Fluchttiere, ihnen Faulheit zu unterstellen, ist in aller Regel der falsche Ansatz. Irgendwas passt nicht, wenn sie nicht laufen. Das kann sein, dass Übergewicht sie plagt, es kann auch sein, dass die Hufe bzw. eben die Stellung nicht bequem sind und sie es somit lieber meiden, es kann sein, dass sie - grade, wenn der Mensch ihnen viel Bewegung verordnet, damit sie abspecken - trainingsverdrossen sind, es kann sein, dass der Sattel nicht so optimal liegt und sie sich lieber weniger bewegen, es kann auch sein, dass sie einfach nicht gut genug gymnastiziert werden, dass geritten werden ihnen leicht fällt, es kann sein, dass die Zusammensetzung des Futters nicht stimmt, z.B. die Mineralisierung nicht passt, ... es kann soooo vieles sein.

Da muss man sich auf die Suche machen und eins nach dem anderen abklappern, bis das Tier wieder Spaß an der Bewegung hat und schon wird es laufen.

Ich hätte gesagt für mehr Bewegung, ihn mit Mash zu füttern. Das würde allerdings nicht das "Fett" Problem lösen.  Daher kann ich, ohne das Pferd zu kennen, nicht viel weiter helfen.

Baroque 25.11.2016, 17:13

Mash ist ein Diätfuttermittel für kranke Pferde. Gesunde macht es nur krank, weil es nicht genug eingespeichelt wird! WARUM füttern es so viele einfach so, ohne klinischen Befund?

2
JurassicGirl02 23.12.2016, 18:03
@Baroque

Mir wurde es so von vielen ausgebildeten Reitern empffolen da mein Pferd eine schwere Vergangenheit hatte und jetzt leider sehr abgemagert ist.

0

Wenn es jung ist hilft Hafer immer ! Bei alten Pferden gibt's net viel

kaltblueterin 26.11.2016, 13:27

Die Logik erschließt sich mir nicht ganz. Kannst das mal erklären? Und ab wann ist denn ein Pferd alt?

0
RockyundPaul 27.11.2016, 13:21
@kaltblueterin

Hafer macht Pferde "hitzig " .( nicht Zuviel!) aber bei so 20 jährigem Pferden hilft das nicht viel sie sind dann einfach zu alt

0

weniger Futter, mehr Bewegung

AnjaLoveHorses 25.11.2016, 17:04

sie wird mehr als genug bewegt und kommt so wenig futter wie möglich

es fehlt nur unter dem Sattel der gewisse zug nach vorne

0
kaltblueterin 26.11.2016, 13:30
@DjangoFrauchen

Nicht faul, sondern unmotiviert. Ist wie bei Hunden auch. Wenn das Training entsprechend langweilig ist und Wissen falsch vermittelt wird, bleibt der Erfolg aus.

0

Was möchtest Du wissen?