Energydrink Konsum zu Hoch?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte bei einer Dose am Tag große Probleme bekommen...

Du wirst bekommen:

  • Probleme mit dem Stoffwechsel und deinem Hormonhaushalt,
  • Probleme mit der Nebenniere
  • Probleme mit Koffeinsensivität
  • Probleme mit deinem Energieniveau
  • evtl. Probleme mit der metabolischen Flexibilität (abhängig von Zucker)
  • gesteigertes Risiko für Burnout (Koffein setzt Stresshormone frei)
  • evtl. Darmprobleme (abhängig von Süßstoffen)
  • div. andere Probleme abhängig von den genauen Inhaltsstoffen

Ich kann dir nur empfehlen SOFORT damit aufzuhören und 3, in Buchstaben drei, Monate auf jeglichen Koffein (auch Teein und Kakao) zu verzichten. Das stellt eine relativ normale Kofeinsensivität wieder her.

Auf dein Alter habe ich noch nicht einmal Bezug genommen.

Die Liste ist natürlich unvollständig.

Ich halte es auch für keine gut Idee Tee als Ersatz zu nehmen, der ebenfalls Koffein doer Teein enthält.

0
@Twostrokejony

Sofort aufzuhören ist eine ganz schlechte Idee- bei der Menge rate ich zu einem schrittweisen "Entzug".

0
@LouPing

Ich habe einen harten Schnitt gemacht und bin froh darüber.

Am Ende warens öfter 2 Drinks am Tag. Dazu Kaffe und grüner Tee. Außerdem Kofeintabletten und Taurin als Pulver

Ich habe dirket aufgehört und es 3 Monate durchgezogen. Seitdem kein Koffein mehr (oder seeeehr selten).

Mir ging es immer besser. Anderen kann es natürlich anders gehen,

0
@Twostrokejony

Nicht jeder packt das locker. Das nichts mit persönlicher Stärke zu tun, sondern mit der individuellen Sensibilität des Körpers im Umgang mit den Inhaltsstoffen.

Jemand der ausschleicht ist nicht schwächer oder ein Looser, im Gegenteil- er zieht das cleverer durch. Dem Körper wird die Lust auf das Zeug entzogen, auf eine praktisch "natürliche" Art und Weise.

0
@LouPing

Ich habe ja gesagt: anderen kann es anders gehen.

Für mich war es besser so. Das mit dem cleverer oder natürliche Art erschließt sich mir nicht. Ich hatte akute Probleme und es ist schnell besser geworden.

0
@Twostrokejony

Bei der Trinkmenge des FS halte ich einen "kalten Entzug" für absolut bedenklich, nur deshalb erhob ich Einspruch. :-)

0
@LouPing

Wenn ich die Koffeintabletten mit einrechne, dann war ich sicher in ähnlichen Bereichen.

Aber dein Kommentar hat durchaus eine Berechtigung. Man kann sowas sicher auf verschiedenen Wegen durchführen. Es gibt nicht den einen Weg, der für alle optimal ist.

0

Versuche den Konsum schrittweise herunterzufahren, sonst hast du einen echt dreckigen Entzug vor dir. Versuche am besten jede woche einen drink pro tag weniger zu nehmen, und ihn durch tee oder schorle auszutauschen, dann sollte es obwohl es unangenehm werden wird funktionieren. Falls du nicht aufhörst stehen die Chancen auf diabetis und herzprobleme gut

Als Monatsbedarf ok.

Das Koffein lueber über Tee und Kaffee ohne Zucker. Und nicht Literweise Zuckerwasser, statt Wasser trinken.

Was möchtest Du wissen?