Energydrink als Ersatz für Kaffee?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Tag,

für Kaffeetrinker gibt`s keinen Ersatz:) Etwas früher aufstehen löst das Problem. Den Versuch mit Energydrinks kannst Du doch immer noch -nebenbei- starten um Wirkung zu testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondie152
16.12.2015, 13:54

Ich finde ehrlich gesagt schon, dass das ein guter Ersatz ist.
Ich finde Kaffe sogar ziemlich widerlich und trinke den nur wegen der wachmachenden Wirkung. :D

0

Ich glaube du bist etwas falsch informiert was Energy Drinks angeht. Weder Zucker noch Taurin sind grundsätzlich schädlich. Im Gegenteil, beide sind für unseren Organismus lebensnotwendig. Taurin produziert der menschliche Körper auch selbst.

Wie bei allem anderen auch ist nur zu viel davon problematisch. Und da ist Koffein das größte Problem aller Zutaten. Davon haben Energy Drinks jedoch nur 1/3 bis halb so viel als Kaffee. Wäre in diesem Zusammenhang also sogar die bessere Wahl. Gleiches gilt für Süßstoffe. Die Menge die ein Mensch bei normalem Konsum zu sich nimmt ist unbedenklich.

Und da du scheinbar die EDs nur gelegentlich und "zweckgebunden" trinkst und nicht wie die Teens aus Langeweile, ist alles noch im Rahmen.

Es gibt inzwischen auch viele andere vor allem preiswertere zuckerfreie EDs. Die 28 Drinks sind zwar recht lecker aber preislich doch eher recht gehoben angesiedelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein starker Kaffee enthält mehr Koffein als er in Energydrinks enthalten ist, daher ein Votum für Kaffee.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers mal mit Sport, Bewegung und gesunder Ernährung. Da wird man auch wach. Ist auch echt gesünder. Mit der Zeit merkst du wie es dir wesentlich besser gehen wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondie152
16.12.2015, 13:56

Ich arbeite den lieben langen Tag draußen an der frischen Luft und strenge mich an. Esse viel Obst und Gemüse und bin super fit.

Wenn man allerdings um 23 Uhr ins Bett fällt (nur nach der Arbeit und den Pflichten, die im Haushalt anfallen) und um 4:30 Uhr wieder aufstehen muss, ist man nunmal müde.

Nennt sich "Leben".
Immer diese Moralaposteln..

1
Kommentar von blondie152
16.12.2015, 16:11

Ein Glück muss ich mir von solchen Leuten wie dir nichts sagen lassen und kann mir meine Ratschläge auch wo anders holen.

Ich habe keine Lust mich für eine unnötige Rechtfertigung aufzuregen.

0

Was möchtest Du wissen?