Energy Getränk + Asche? Chemische Reaktion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Energydrink enthält, wie auch viele andere Getränke, gelöstes Kohlendioxid ("Kohlensäure"), und zwar viel mehr, als sich bei normalem Druck und Temperatur darin stabil halten kann.

Deshalb entweicht zunächst der Überdruck mit Zischen, wenn man die Dose oder Flasche öffnet - und es fängt an, zu sprudeln, weil sich das Zuviel an gelöstem Kohlendioxid langsam wieder von der Flüssigkeit löst. Bevorzugt findet diese Trennung von Gas und Flüssigkeit an der Oberfläche von Feststoffen statt: Die Gas-Perlen bilden sich an der Glaswand und an Staubkörnern, die in die Flüssigkeit gefallen sind.

Die Asche zerfällt in der Flüssigkeit in sehr viele kleine Teilchen, damit gibt es plötzlich sehr viele Oberflächen, an denen sich Gasblasen bilden können -> das Ausgasen geht viel schneller als vorher.

Ist viel mehr Physik als Chemie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walto
24.06.2014, 23:56

Na denn Prost :o)

0

Ich weiß nicht wie es bei Zigarettenasche aussieht, aber eigentlich enthält Asche oft Carbonate ("Pottasche" -> Kaliumcarbonat), welches mit der Säure im Energydrink Kohlensäure bildet, welches sich dann zersetzt zu CO2, welches dann aus der Lösung "blubbert".

Wäre jetzt meine Theorie ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kombination aus beiden vorliegenden Erklärungen trifft zu.

Durch die Fremdkörper wird CO2 direkt aus der Lösung freigemacht, die Säuren des Drinks reagieren mit Carbonat aus der Asche und ergeben CO2, das auch rausperlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomRichter
26.06.2014, 22:37

Das CO2 aus der Asche (einmal Asche abklopfen) dürfte in der Größenordnung von 1 mg liegen.

Das in einer Dose Getränk gelöste CO2 liegt bei 500 mg aufwärts - da kommt es auf das eine oder andere zusätzlich Milligramm aus Asche wahrlich nicht an.

1

Was möchtest Du wissen?