Energiewandel: Kondensatoren als Energiespeicher

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ein Kondensator hat nur ein sehr geringe Energiedichte, d.h. um die benötigten Energiemengen zu speichern, müsstes du schon nen riesen Trümmer in den Keller stellen, wenn es überhaupt passt. Ausserdem verliert ein Kondensator beim Entladen auch sehr schnell Spannung, d.h. dein effektiver Speicher (denn deine Verbraucher benötigen ja alle eine Mindestspannung) wird dadurch noch weiter reduziert. Es gibt bestimmt noch weitere Gründe, warum ein Kondesator nicht als Speicher geeignet ist, zumindest in deinem Sinne. Als kurzzeitige Puffer zum aufnehmen von Spannungspitzen bzw, Täler sind sie aber durchaus geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen spricht schlicht die geringe Wirtschaftlichkeit. Siehe .....wikipedia.org/wiki/Energiespeicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, die frage ist ob der kondenstaor effizient genung ist,also die energie langfristig ohne großen verlust speicher zu können und ich denke so oft schwanken die spannungen doch gar nicht oder:O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?