Energieverlust bei Nabendynamo

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tatsächlich musst du mehr Energie aufwenden, wenn du den Generator belastest. Dieses kannst du aus der Lenzschen Regel ableiten.

"Nach der Lenz’schen Regel wird durch eine Änderung des magnetischen Flusses durch eine Leiterschleife eine Spannung induziert, sodass der dadurch fließende Strom ein Magnetfeld erzeugt, welches der Änderung des magnetischen Flusses entgegenwirkt. Das kann auch Kraftwirkungen (Lorentzkraft) zur Folge haben." (aus der Wikipedia)

Brauchst du es noch genauer?

Stimmt, das macht Sinn. Danke

0

Wenn man beim Nabendynamo das Licht anmacht und am Rad dreht, merkt man, dass es Energie verbraucht. Energieverbrauch bei Induktion ist kompliziert. Es kommt nämlich darauf an, wie groß der Widerstand (d.h. Lampe an oder aus) an der Spule ist: Ist das Licht aus und es fließt kein Strom, wird auch keine Energie verbraucht. Fließt aber einer, behindert er (Lenz'sches Gesetz) letztendlich (wie von Geisterhand!!!) die Bewegung.

klar muß man stärker treten, wenn man das licht anschaltet. Die Energie für das Licht muß ja irgendwo herkommen.

Allerdings ist das beim Nabendynamo nicht so ausgeprägt zu spüren wie beim normalen Dynamo

0

Ja, aber woher? Das beschäftigt mich ja

0
@FeelEx

Weil eine Nabendynamo einen besseren Wirkungsgrad hat.

Wenn Du eine 3W-Birne hast, musst Du beim Nabendynamo für 5W "strampeln", beim normalen Dynamo halt für 10W oder 15W...

Und ja, die normalen Dynamos, wie sie ab Werk montiert werden, sind einfach nur schice.

0

Die Fahrradlampe vorne hat 2,4 Watt.

Hinten sind es 0,6 Watt.

Bei eingeleuchteter Beleuchtung benötigst Du 3 Watt zuzüglich Verlustleistung, insgesamt also ca. 5 Watt.

Ein guter Nabendynamo benötigt im Leerlauf, ohne Belastung, ca. 2 Watt.

So etwas merkst Du nicht beim treten !

Es gibt Nabendynamos, welche man ausschalten kann, dann laufen sie nicht immer mit! Liebe Grüße Bherka

Falsch. So etwas gibt es nicht.

Du kannst zwar das Licht ausschalten, aber eben nicht die Leerlauf-Verlustleistung !!!

0

Nein, das ist nicht so. Der Strom muss in dem Moment verbraucht werden, wo er erzeugt wird. Sonst ist er verloren.

Und warum?

0

Schon mal von Wirbelstromverlusten gehört?

0

Was möchtest Du wissen?