Energieverbrauch Durchlauferhitzer. Was ist sparsamer? Wie rechnen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist es auf der Kostenseite völlig gleichgültig, ob eine bestimmte Wärmeleistung langsam oder schnell verausgabt wird. Die Wärme-Energie ist in jedem Falle gleich der Elektro-Energie. Deshalb kommt es beim Vergleich ausschließlich darauf an, die jeweils entstehende nutzlose Wärme zu untersuchen.

Bei unserem Beispiel wird die Warmwasserleitung (Hier kommt es auf die Länge und die Verlegungsart an!) einmal auf 70° und einmal nur auf 40° erwärmt. Bei üblicher Benutzung des Durchlauferhitzers wird diese Restwärme (bei Unterputzverlegung) weitgehend über den Baukörper nutzlos abgeleitet. Ein kleinerer Teil heizt die Raumluft auf, was nicht immer erwünscht und in der Regel billiger zu bewerkstelligen ist. Insofern ist die Variante mit der niedrigeren Wassertemperatur kostengünstiger.

Die Verlustwärme der Wasserleitung läßt sich natürlich auch weitgehend zurückgewinnen: Wenn ich nach aufgewärmter Wasserleitung den Durchlauferhitzer elektrisch abschalte und das Warmwasser-Ventil so lange geöffnet lasse, bis das auslaufende Wasser ganz kalt ist, dann habe ich die Leitungs-Restwärme in der Badewanne. Bei diesem Verfahren wäre die Wassertemperatur nicht mehr kostenrelevant.

Zur genauen Ermittlung der Wärmeverluste müsste unter Berücksichtigung der Wärme-Isolierung die Wärmekapazität der Wasserleitung aus Temperatur, Materialmasse der Leitung und materialspezifischer Wärme berechnet werden. Das ist hier vermutlich nicht die Frage.

Da der Durchlauferhitzer bei höherer Temperatur mehr Wärme an die Luft und Mauer abgibt ist es ein wenig energieschonender in der richtigen Temperatur einlaufen zu lassen. Ist wie beim Autofahren. Wenn du schneller fährst bist früher am Ziel aber du verbrauchst mehr Sprit in kürzerer Zeit. Natürlich hinkt der Vergleich ein wenig da ja Luftwiderstand quadratisch wächst aber bei größerer Temperaturdifferenz zwischen den Rohren und der Umgebung geht trotzdem wesentlich mehr verloren. Möchtest du zB bei 25° Umgebungstemperatur nur ein Bad mit 20° dann bekommst Energie dazu, bei Wasser mit 25° ist es neutral und bei höheren Temperaturen steigt der Verlust sowohl beim Einlassen als auch beim Abkühlen in der Wanne.

Das macht kaum etwas aus. Die Wärmemenge ist praktisch gleich. Am besten gibst du kaltes Wasser in die Wanne und füllst gleichzeitig heisses zu, bis es passt. Das geht am schnellsten und du hast den geringsten Wärmeverlust. Nennenswert sparen kannst du dadurch aber nicht.

Wasser druchfluß menge Gleich der Pumpe oder durch rohrabmessung weniger?

Wenn ich eine pumpe habe die mit 5000l/h angegeben ist bzw auf der pumpe der aufdruck /aufkleber 117l/min maxleistung (ich weiß sind unterschiedliche werte ich habe keine ahnung was jetzt stimmt ob wie auf der verpackung 5m³ oder 7m³ nehmen wir jedoch die 5m³ und der zulauf schlauch 40mm im durchmesser beträgt der ablauf schlauch jedoch nur 30 (die pumpe schafft laut druckanzeige ca 1bar - k.a. ob das relevant ist?)

wieviel wasser wird in dem kreislauf durch das saugrohr gezogen zb l/h? das saugrohr hatt eine bodentiefe länge von ca 5m zur umgebung die pumpe steht ebenerdig saugt sagen wir aus einem eimer in ca 1m höhe und pumpt in den selben eimer das wasser wieder rein. (dieses beispiel dient nur zur vorstellung der tatsächliche aufbau wird etwa so sein wieso und wofür ist denk ich für die rechnung irrelvant :) )

wie gesagt was mir wichtig wäre sind die werte wie wieviel wasser wird in der stunde durch das absaugrohr fließen

...zur Frage

Warmwasserbereitung für Dusche.

Bei meinem 1964 gebauten Bungalow wird das Wasser für die Dusche der Sauna mittels Strom-Durchlauferhitzer erhitzt. Da mir der Durchlauferhitzer Probleme bereitet nun folgende Frage: Welches Gerät ist nun im Energieverbrauch günstiger; ein Durchlauferhitzer oder soll ich lieber einen 20 Ltr. Warmwasserspeicher als Ersatz nehmen. Da ich die Sauna nur einmal wöchentlich benutze würde ich dann jeweils beim Einschalten der Sauna auch den Warmwasserspeicher mit einschalten. Mit welchem Gerät ist der zu erwartende Energieverbrauch am günstigsten?

...zur Frage

Badewasser wird nicht heiß

Hallo Leute, ich wohne in einer WG und dort wird seit neuestem (ein paar Wochen?) das Badewasser nicht mehr richtig heiß. Ich hab gestern gemessen, es hat an die 40 Grad (es dauert sowieso schon eeeewig bis bei dem geringen Druck das Wasser eingelaufen ist) und weil es draußen recht kalt ist und die Wanne auch kühl ist hat das Wasser dann in der Wanne nur noch 37 Grad, was ja gerade mal Körpertemperatur ist. Ich bade schon gerne wärmer, so kann ich mich nicht entspannen ;)

Das Wasser in der Küche und auch beim Duschen wird viel heißer, da kann man sich schon richtig verbrennen dran, hängt auch alles am selbn Durchlauferhitzer soweit ich weiß!

Weiß wer, woran das liegen kann? Gerade im Winter lasse ich mir gerne mal ein Bad ein!!

Liebe Grüße, Motorboot

...zur Frage

Heizung - sinnvolle Einstellung?

Ich helfe gerade meinem Schwager bei der Renovierung seines neuen Hauses und dabei waren wir jetzt bei der Heizung. Technisch ist jetzt alles ok, aber jetzt kommt die Einstellung. Er hat eine ältere Ölheizung die man aber beliebig programmieren kann und jeder Heizkreis hat eine Hocheffizienspumpe. Jetzt möchte er es morgens warm haben. So, welche Möglichkeit ist wirtschaftlicher? 1. Heizung heizt von 6-8 Uhr den Heizkreis der Heizkörper und geht danach auf Nachtabsenkung - die Heizkörper in Bad und WZ bleiben dabei den ganzen Tag offen (3-4). 2. Selbe Methode mit digitalen Thermostaten an den Heizkörpern die nur von 6-8 öffnen und dann wieder schließen.

Was wären die jeweiligen Vor- und Nachteile?

...zur Frage

Durchlauferhitzer 21kW defekt?

Beim Befüllen der Wanne kommt sehr heisses Wasser aus der Mischbatterie so, dass zum baden noch kaltes Wasser beigemischt werden muss. Ziehe ich den Knopf an der Mischbatterie zwecks umschalten auf Dusche, wird das Wasser nur handwarm. Soll heissen, selbst zum duschen noch zu kalt. Wer hilft mir weiter. Danke und Gruss im voraus.

...zur Frage

Richtig Heizen?

Hallo zusammen,

jetzt wo es ein allmählich wieder kalt wird in deutschen Wohnzimmern kam mir die Frage, wie man richtig heizen sollte. Sollte man nur einzelne Zimmer beheizen, in denen man sich gerade befindet oder lieber die ganze Wohnung leicht beheizen (Stufe 2-3)?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?