Energieumsatz beim Laufen abhängig von Geschwindigkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Gesamt-Energieverbrauch ist nicht nur von der Strecke abhängig, sondern nimmt bei höherer Laufgeschwindigkeit überproportional zu.

  1. Du schwitzest stärker; das heißt: Der Wirkungsgrad der Muskelbewegung ist niedriger; es wird mehr Wärme erzeugt. (Die Beschleunigung und das ,,Abbremsen" der periodisch bewegten Körperteile verursachen einen Anstieg der Wärmeproduktion)   Die Kinetische Energie eines schwingenden Beines ist proportional zu 1/2 x m x v^2, also überproportional. Und diese Energie wird zum Teil in Wärme umgesetzt. 
  2. Bei höherer Geschwindigkeit nimmt der Luftwiderstand quadratisch mit der Geschwindigkeit zu. Diese muss auch überwunden werden.
  3. Deine Bemerkung, dass während der längeren Laufzeit der Basis-Energieverbrauch (Grundstoffwechsel) entsprechend länger dauert und darum höher ist; ist durchaus berechtigt. Ich weiß nicht, ob es diesbezüglich Messungen gegeben hat. Interessantes Problem!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine höhere Geschwindigkeit brauchst du ja bei jeder Auf- und Ab-Bewegung eine höhere Beschleunigung und diese kostet verständlicher Weise mehr Energie.

Der Mensch hat keine Räder, bei der sich die Geschwindigkeit bis auf die Reibung erhält, sondern muss von einem am Boden ruhenden Fuss ausgehend immer wieder neu beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muke82
04.07.2017, 18:05

Klar auf zeit gemässen ist der Verbrauch höher, ist das aber auch auf strecke gemessen so. Letzendlich muss er die zusätzliche Energie ja aber eine viel kürzere Zeit aufrecht erhallten. Am ende wäre die Grundleistung ja die gleiche. Er hätte sein Körpergewicht die selbe strecke fortbewegt. 

0

Zunächst einmal verrichten beide die gleiche Arbeit (so sie denn gleich viel wiegen). Da Leistung= Arbeit/Zeit erbringt der Schnellere die größere Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muke82
04.07.2017, 18:08

verstehe ich das dann richtig das ich am ende den gleichen Verbrauch hätte egal wie schnell ich bin. Klar auf die Zeit bezogen hätte ich mehr geleistet wen ich renne auf die strecke aber identisch?

0

Was möchtest Du wissen?