Energieausweis erstellen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Heizkosten für die einzelnen Wohnungen meines 3-Familien-Hauses werden seit Jahren von der Firma Brunata abgerechnet, die auch die Messgeräte an den Heizkörpern befestigt hat und diese abliest. Brunata weiß also, welcher Verbrauch für die letzten 3 Jahre angefallen ist. Von Brunata habe ich online ein Formular erhalten, wo diverse Angaben gemacht werden mussten, die sich auf das GEbäude selbst beziehen. Telefonisch half mir ein Mitarbeiter noch bei Fragen. Das Formular habe ich ausgefüllt, ausgedruckt und an Brunata geschickt und warte nun auf den Ausweis. Kosten rd. 250,00 Euro. www.brunata-huerth.de. Vielleicht hilft es dir weiter. Wie hast du die Heizkosten bisher berechnet? Frage sonst deinen Öllieferanten.

Wenn das Gebäude nicht grundlegend saniert (belegbar) ist um auf einem Stand der Wärmeschutzverordnung von 1977 zu kommen benötigst du einen bedarfsorientierten Energieausweis. Der verbrauchsorientierte (der mit den Verbräuchen der letzten Jahre) ist dann nicht ausreichend. Für den bedarfsorientierten Energieausweis musst du Kontakt zu einem Energieberater vor Ort aufnehmen, online ist das nicht möglich.

MfG ChiliWolf

Albinus1985 25.06.2014, 19:28

Habe aber Internetseiten gefunden, wo man auch Bedarfsausweise online erstellen kann (man muss alle Abmessungen angeben usw., also quasi das alles was ein Energieberater auch misst wenn er kommt). Deswegen ist meine Frage was Ihr dazu sagt? Ist das auch alles nach Gesetz?

0
ChiliWolf 26.06.2014, 09:32
@Albinus1985

Der Energieausweis muss von jemandem unterzeichnet werden, der dies darf. Das man die Angaben dazu auch selber machen kann ist richtig, aber es muss überprüfbar sein. Jeder 10. Ausweis wird überprüft! Sollten dann falsche Angaben gemacht worden sein sind die Strafen sehr hoch, sowohl für den Aussteller als auch für den, der die Angaben gefaked hat. Und ich würde den Ausweis nicht unterschreiben ohne das Gebäude selber gesehen zu haben. Noch dazu, wenn du eh schon den "großen" Ausweis brauchst, dann gleich richtig machen lassen. Mit einer Vor-Ort-Beratung und falls du dann soweso energetisch sanieren willst, kannst du einen Teil der Kosten von der KfW als Zuschuss bekommen (ich meine die Hälfte der Kosten für die Energieberatung bis 400 € (also einer 800 € Rechnung).

MfG ChiliWolf

PS: Nach Gesetz kannst du den Ausweis selber machen und von einem berechtigten unterschreiben lassen. Sind alle Angaben korrekt passt dann auch alles. Die Frage ist nur, ob der Laie dazu in der Lage ist und wer seinen Kopf riskiert für etwas, das er nicht selber gemacht hat.

0

Frag deinen zuständigen Schornsteinfegermeister. Die meisten stellen diese Energiepässe aus. Ich frage mich was diese Billigheimerei immer soll.

versuchs mal bei: haustechnikdialog.de

Was möchtest Du wissen?