Energie und Kühlschrank: Wie lässt sich sparen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Darauf achten das der Kühlschrank nicht rangvoll ist, so das die kühle Luft zirkulieren kann. Darauf achten das die Lebensmittel richtig gelagert sind in den Kühlschrankebenen. Die richtige Temperatur einstellen damit es nicht zu kühl aber auch nicht zu warm drinnen herrscht. Am besten du beschaffst dir einen Kühlschrankthermometer falls du das genau haben möchtest.

"Kühl- oder Gefriergeräte nicht unmittelbar neben Heizung oder Herd stellen und direkte Sonnenbestrahlung vermeiden. Gefriergeräte möglichst in kühler Umgebung, z.B. im Keller, aufstellen. Eine um 1 Grad niedrigere Umgebungstemperatur senkt den Stromverbrauch um ca. 4 Prozent !

Das schwarze Lüftungsgitter an der Geräterückseite unbedingt freihalten, damit die Luft am Wärmetauscher gut zirkulieren kann. Diesen 1-2 mal jährlich entstauben. Die Innentemperatur sollte im Kühlschrank +5 bis +8°C und im Gefrierschrank -18°C betragen. Niedrigere Temperaturen erhöhen nur den Stromverbrauch.

Im Urlaub (außer Haus natürlich) kann die Temperatur im Kühlschrank um bis zu 9° auf 14°C erhöht werden und bei mindestens 2 Wochen langer Abwesenheit sollte der Kühlschrank ganz abgeschaltet werden. Eine geöffnete Tür verhindert dann Schimmelbildung im Gerät.

Die Türen immer nur kurz öffnen, Gutes Sortieren spart Suchen und Strom. Nur bereits abgekühlte Speisen in den Kühlschrank (und besonders in den Gefrierschrank) stellen, ein vorhergehendes Wasserbad kann das Abkühlen beschleunigen.

Die gekühlten Lebensmittel (Milch, Brotaufstriche) nur kurzzeitig aus der Kühlung nehmen, damit sie sich nicht zu sehr erwärmen. Gefriergut im Kühlschrank auftauen, so kann die gespeicherte Kälte dort genutzt werden. Allerdings dauert das Auftauen länger. Bei Geräten ohne Abtauautomatik regelmäßig die Reifschichten abtauen, bevor sie mehrere Millimeter dick sind.

Dichtungen sauber halten, damit sie gut schließen. Defekte Dichtungen ersetzen. Ein Zeichen für schlecht schließende Dichtungen ist ein schnelles Vereisen des Gerätes.

Wenn Sie einen Gefrierschrank oder eine -Truhe haben, braucht ihr Kühlschrank kein Gefrierfach und sie können bis zu 40% Energie beim Kühlschrank einsparen."

Diese und noch ein paar mehr Tipps zu finden bei: http://www.mama-tipps.de/artikel2960.html

Den Kühlschrank nicht so kalt stellen immer abtauen wenn nötig nicht zu lange auflassen auf die Dichtung achten dass sie nicht beschädigt ist.Und natürlich einen Kühlschrank Mit A+ Kaufen.

Je höher die eingestellte Temperatur, desto weniger Energieverbrauch und weniger lange hält das Kühlgut.

wenn eisfach mit drinnen ist, regelmässig enteisen. sonst lieber eine stufe wärmer stellen und die lebensmittel entsprechend ihrem wärmebedarf anordnen.

Beim Kuehlschrank: so wenig wie nur moeglich oeffnen und wenn Du nicht schon einen AA hast, dann kaufen. Bei der Energie: keine Elektrogeraete auf Stand-by lassen. Immer alles ausschalten und vor allem Energiesparlampen einschrauben.

einfach weniger verbrauchen..100 watt-birnen gegen 40-watt-birnen tauschen zum beispiel

kühlachrank runterregeln.. weit von heizung ebtfernt aufstellen

Der Kühlschrank sollte immer voll sein, zur Not leere Tupperdosen reinstellen.

Denn je weniger Raum zu kühlen ist, desto weniger Energie verbraucht er.

Achte auch darauf, dass du den Kühlschrank nicht willkürlich öffnest, sonder nur das rausholst was du brauchst, Tür danach gleich wieder zumachen.

Ist ein Gefrierfach am Kühlschrank ahcte darauf, das es regelmäßig abgetaut wird.

Was sollten leere Tupperdosen denn bewirken?

0
@emjay

looool. "Denn je weniger Raum zu kühlen ist, desto weniger Energie verbraucht er."

0

was bringt das denn ???

0
@coroner

Hab ich doch dazu geschrieben...Je weniger leerer Raum zu kühlen ist, desto weniger Energie verbraucht der Kühlschrank!

0
@cats4life

Aber die Tupperdosen selbst sind doch auch leer - und die Luft darin wird gekühlt. Oder wo ist mein Denkfehler?

0
@cats4life

Das würde vielleicht zutreffen, wenn die Dosen innen nicht kalt werden würden. D.h. wenn sie absolut gegen Kälte isoliert wären. So sehe ich keinen Unterschied zu einem leeren Kühlschrank, ob mit oder ohne Dosen.

0
@emjay

Möglichst voll machen, rät die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung. Denn dann bleibt nur wenig Platz für warme Luft, die beim Öffnen in den Kühlschrank gelangen kann - und das lässt den Energieverbrauch sinken. Weitere Tipps der Arbeitsgemeinschaft stehen auf einem kostenlosen Infoblatt:

http://www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/341224.phtml

0

Wenn der Kühlschrank älter ist - einen neuen kaufen mit besserer Energieklasse.

regelmässig abtauen und nach möglichkeit nicht so hoch einstellen!

siehe unter Energieverbrauch Kühlschrank Voll Leer alles abgehandelt

Was möchtest Du wissen?