Energie Taschenlampen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

im Dynamo ist ein permanentmagnet. der dreht sich in einer Spule aus Kupferdraht. die elektronen im Kupferdraht sind magnetisch. der Kupdferdraht selbst nicht. daher kann der Magnet sie innerhalb des drahtes bewegen.

man kann sich das fast wie in einer kreiselpumpe vorstellen....

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Dynamo ans Fahrrad geklappt ist und man auf dem Fahrrad in die Pedale tritt, dann dreht sich nicht nur das Rad vorne. Auch andere Teilchen, zum Beispiel ein Magnet in unserem kleinen Generator, drehen sich mit. Dadurch wird der Strom hergestellt. Das nennt man Induktion. Über Kabel am Fahrrad wird der Strom zu den Lampen weitergeführt, genauso wie zu Hause bei einer Lampe. Dort kommt der Strom aus der Steckdose ja auch über ein Kabel in die Lampe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erpya139
29.08.2013, 14:25

Das war mir bis her schon bekannt, aber eigendlich wololte ich wissen wie genau es im inneren eines Dynamo zugeht :)

0

Ein Dynamo ist ein Unterbegriff für einen "elektrischen Generator" der meist aus rotierender Energie zu elektrischer Energie umformt.

Die allgemeine Funktion dafür ist gut bei Wikipedia beschrieben, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Generator

Als Speichermöglichkeit bietet sich hier nur ein Akkumulator (wie z. B. auch in Mobilfunk-Geräten) an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?