Energie sparen (Win7) = Ruhezustand?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Energie sparen: Computer wird heruntergefahren bis auf dem RAM, um den "Status" zu speichern (über ACPI). Netzteil liefert nur dem RAM das nötige an Strom.

Ruhezustand: Anstatt in den RAM zu speichern, wird das RAM-Image in die Festplatte gespeichert und der Rechner heruntergefahren. So wird kein Strom verbraucht.

Ja super, weiß ich auch, habe ich in meiner Frage, wenn auch vielleicht nicht so übersichtlich, auch schon beschrieben.

Meine Frage ist allerdings, ob mein PC jetzt den Ruhezustand nutzt, oder Energie sparen. Ob also ncoh Strom verbraucht wird, oder nicht.

Bei Windows 7 gibt es ja eigentlich nur eine weitere Option neben herunterfahren, eben Energie sparen - der Modus entspricht aber nicht dem, was du oben beschrieben hast - denn die Daten sind auch nach unterbrochener Stromzufuhr noch verfügbar, was ja eigentlich eindeutig für den Ruhezustand spricht?

0
@xXelchXx

Beim Energie sparen wird weiterhin Strom verbraucht. Nach unterbrochener Stromzufuhr sind die Daten in dem Falle weg.

0

Ja, im Ruhezustand werden die Daten vom RAM auf die Festplatte geschrieben.

Beim Energiesparen werden die Daten weiterhin im RAM gehalten und alles andere (Festplatte, Lüfter etc.) abgeschaltet. Das bringt den Vorteil das offene Sessions im RAM nicht verloren gehen.

Ja schon, aber eigentlich hat der Ruhemodus und der Energiesparmodus doch den selben Effekt - nämlich das eine offene Sitzung wieder genauso verfügbar ist, aber im Ruhemodus ist diese auch nach unterbrochener Stromzufuhr noch verfügbar, wie es bei mir auch der Fall ist,l bei der Speicherung im RAM nicht - aber mein PC fährt so schnell hoch, wie beim Standbymodus eben.

Also hat eigentlich keine Antwort hier eine zufriedenstellende Antwort, weil sie eigentlich alle nur das Wiederholen, was ich bereits gesagt habe oder andere, nicht nützlche Infos mitreinbringen

0
@xXelchXx

Klar du hast grundlegend Recht. Der Effekt ist fast der gleiche. Wenn du während des Energiesparmodus den Strom wegnimmst, ist alles im RAM verloren. Das hast du im Ruhemodus nicht, weil alles gesichert ist.

Man wirbt beim dem Modus mit etwas schnelleren Aufwachzeiten und das direkte weiterarbeiten an Dokumenten, da nicht erstmal von HDD in RAM zurückgeschrieben werden muss.

0

Den "echten Ruhezustand" erreichst du nur indem du eine .bat-datei anlegst und in diese schreibst (ohne "") "shutdown \h" dadurch geht er in den "echten" ruhezustand und alle daten werden auf der Festplatte gespeichert.

MFG BErryBlue2715

Wenn du die Datein vorher gespeichert hast sind sie auf jeden fall noch da,aber wenn du die Strom zu fuhr kappst werden alle Datein vom Ram auf die Festplatte transverriert..

Ich habe gerade naoch aus Versehen den Rechner im Energiesparmodus ausgeschaltet, die Daten bleiben erhalten. Nur aus dem RAM sind sie dann natürlich weg, das Wiederherstellen dauert dann recht lange.

Achja, habe ich jetzt vergessen - weswegen ich meine Frage hauptsächlich gestellt habe

Der PC ist so schnell zurück, wie es in anderen Artikeln für den Standby Modus beschrieben wird, braucht wahrscheinlich der Bildschirm länger als der PC, 1-2 Sekunden

Eeben, alles im RAM :)

0
@HuberD

Aber wenn sie Arbeitspeicher gespeichert wären, dann wären sie nach dem Kappen der Stromzufuhr doch weg

0

Dochdoch, das ist richtig so, die Daten werden im Zwischenspeicher(RAM) gespeichert, und solange der PC dann im Ruhezustand nicht abstürzt ist alles gleich wie du ihn verlassen hast.

Was möchtest Du wissen?