Energie für den Körper, was essen/trinken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sofern du keinen durch irgendeine Krankheit hervorgerufene Mangel an irgendetwas hast, brauchst du nichts aus der Apotheke.

Allzu häufiges fettes Essen kann dich erschöpfen, dir den Antrieb und die (auch sexuelle) Lust nehmen. Deinen Fastfood-Konsum runterzufahren ist also der erste Schritt, den du tun solltest. Im Grunde genommen brauchst du aber keine Zaubertricks, um gesund und damit auch aktiv zu leben. Iss mit Bedacht, d.h. schieb dir nicht einfach irgendein wahlloses Essen aus dem Fertigregal rein, sondern bereite dein Essen selbst zu (im Internet gibt es tausende Rezepte für jede Tages- und Nachtzeit; da ist bestimmt auch was dabei, was dir als Anregung dienen kann). Kauf dir frische Lebensmittel, z.B. Obst und Gemüse. Eine einzige rote Paprika zum Beispiel deckt deinen Tagesbedarf an Vitamin C.

Energie bekommst du durch alle möglichen Lebensmittel, so etwa Kohlehydrate in Teigwaren oder Fett in Käse, Fleisch und durch, naja, Fett eben. Stopf dich nicht voll, egal ob morgens, mittags oder abends. Deinen Tagesbedarf an Energie deckst du mit "normalen" Portionen ohne Weiteres ab. Wie viel Energie du täglich verbrauchst, hängt von deiner Größe, deinem Gewicht und deiner körperlichen Betätigung ab. Im Internet gibt es sicherlich einige kostenlose Rechner, wo du deine Werte eingeben kannst.

Falls du dich weiterhin so ungesund mit Fasfood ernähren wirst, wird es deinem Körper an ausreichend Vitaminen fehlen, deswegen empfehle ich dir zu DM Drogeriemarkt zu gehen und dort bei den Tabletten nach Vitamintabletten zu schauen z.B. "Vitamine von A-Z" oder "Multivitamintabletten" oder wie die alle heißen, die gibt es günstig bei DM unter der Eigenmarke "Das gesunde Plus". So bekommt dann dein Körper wenigstens Vitamine.

Falls du dich gesund ernähren willst empfehle ich zum Frühstück Vollkornbrötchen statt normale Brötchen zu essen oder Müsli oder Magerquark/Joghurt mit Obst, das hält alles lange satt.

Mittags dann etwas mit Gemüse und dazu z.B. Reis, Nudeln oder Kartoffeln mit Quark usw.

Abends dann würde ich auf Kohlenhydrate verzichten und stattdessen lieber eiweishaltige Produkte essen.

Nüsse ;) Sind das beste überhaupt, morgens schön Quark (gerne auch 40%igen) mit verschiedenen Nüssen, klein geschnittenem Obst (Bananen, Äpfel, Birnen), ein wenig Milch falls es zu dick ist und ich füge gerne noch Haferflocken hinzu. Aber das ganze ist dann doch schon mächtig ;) Aber das gibt Energie, man wird lange satt, es schmeckt und es ist gesünder als McDollar. Ach morgens ein paar Liegestütz helfen auch wunder was die Antriebslosigkeit angehen bzw die Energie im Körper.

Eigentlich gibt Fastfood einem eher deutlich mehr, als man brauch, es ist da eher grundsätzlich die Nahrungsumstellung, die zu der Erscheinung führt, Orangendirektsaft hilft dort ergänzend gut, Vitamine jeglicher Art und Müsli, denn es fehlen dann doch etwas Ballaststoffe....

hm zur antriebslosigkeit würde ich kopfsache vorziehen... ziele setzen realitätsnahe zukunftsorganisation und orientierung zur motivation.

Was möchtest Du wissen?