Energie bei chemischen Reaktionen?

2 Antworten

  1. Als exotherm bezeichnet man eine chemische Reaktion, bei der Energie, z. B. in Form von Wärme, an die Umgebung abgegeben wird. ... Bei einer exothermen Reaktion ist die so genannte Reaktionsenthalpie Δ R H negativ.
  2. Aktivierungsenergie ist die energie, die benötigt wird, um die Reaktion auszulösen.(z.B. ein Bunsenbrenner um etwas zu erhitzen oder sowas)

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vor Dir liegt ein Heuhaufen, den Du oxidieren (allgemein ausgedrückt: anzünden) willst. Das Heu reagiert nicht mit dem Sauerstoff der Umgebungsluft.

Also musst Du aktiv werden. Du bringst nun Aktivierungsenergie auf, indem Du ein Streichholz an der Reibfläche entlang streichst.

Was passiert? Durch die Erwärmung beim Reiben werden die nächsten Sauerstoffmoleküle der umgebenden Luft in Sauerstoffatome (man nennt sie Sauerstoffradikale) gespalten. Diese sind sehr reaktionsfähig und reagieren sofort mit dem Material im Streichholz. Durch die jetzt entstehende Wärme werden weitere Sauerstoffmoleküle gespalten, und diese reagieren mit dem Heu. Die stark exotherme Reaktion macht sich in Form von Flammenbildungen bemerkbar.

Merke Dir: Viele Reaktionen laufen nicht von selbst ab, sondern man muss erst Aktivierungsenergie z.B in Form von Wärmezufuhr, Strahlungsenergie (UV Strahlung) zuführen, damit die Reaktion "anspringt". Diese läuft dann, solange Vorrat an Edukten vorhanden ist, alleine weiter.

Was möchtest Du wissen?