Energie Ausstoß Schwarzer Löcher beim "Tot"

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Keeros!

Ich habe den Verdacht, dass Du da etwas vermengst bzw. verwechselt.

Ich vermute Du meinst den sogenannten "Jet" aktiver Galaxien. Das sind eben Galaxien in deren Zentrum ein supermassives Schwarzes Loch mit bis zu mehreren Milliarden Sonnenmassen Materie anzieht und "verschluckt" ...

Zitat:

"... In aktiven Galaxien verschlingt ein supermassereiches Schwarzes Loch große Mengen an Material. Ein Bruchteil davon wird jedoch in gebündelten Teilchenstrahlen wieder mit hoher Geschwindigkeit ins All geschleudert. In diesen Jets kommt es immer wieder zu starken Strahlungsausbrüchen, doch wo diese genau entstehen, wusste man bislang nicht. Neue Beobachtungen lieferten nun wichtige Hinweise ..."

unbedingt weiterlesen, der Artikel ist durchaus verständlich gehalten:

http://www.astronews.com/news/artikel/2014/05/1405-031.shtml

Aus einem Schwarzen Loch kann keine Strahlung austreten, sonst wäre es kein solches. Überdies sterben die nicht so ohne weiteres, sie haben vielmehr eine enorm lange Lebensdauer. "Enorm" ist dabei ein Hilfsausdruck: Je mehr Masse, desto länger besteht das SL:

Ja,

ein typisches Stellares Schwarzes Loch von zehnfacher Sonnenmasse verschwindet

nach

einundzwanzig Undezilliarden dreihundertzehn Undezillionen dreihundertvierundvierzig Dezilliarden fünfundsiebzig Dezillionen einhundertzehn Nonilliarden sechshundertneun Nonillionen zweihundertneun Oktilliarden achthundertsiebenundachtzig Oktillionen vierhundertvierundfünfzig Septilliarden einhundertsechs Septillionen dreiundvierzig Sextilliarden

Jahren

(Die Zahl ist kein Scherz, die gibt es wirklich ...)

Bei den typischen supermassiven Schwarzen Löchern im Zentrum aktiver Galaxien ist die Masse des SL ungleich größer. Bis zig-Millionenfach, die bestehen noch viel länger ...

Ein schwarzes Loch verliert durch Hawking-Strahlung Masse. Seine Lebensdauer ist aufgrund

dieser Massenabnahme mit

t=M³/3Λ

bestimmt.

Λ ist eine Konstante (3,968 mal 10 hoch 15)

Du kannst mit jedem wiss. Taschenrechner hier die Massen Schwarzer Löcher einsetzen und wirst enorme Angaben von Lebenszeiten errechnen.

Das supermassive SL im Zentrum von M 87 hat etwa die zehnmilliardenfache Masse der Sonne (Sonnenmasse ist rund 2 mal 10 hoch 30). Tipp das mal ein, du wirst dich wundern, wie beständig SL sein können ...

Und nichts, aber absolut gar nichts kann vor Ablauf dieser mit dieser Formel errechenbaren Lebensdauer eines Schwarzen Lochs dieses zerstören ...

Der enorme Energieausstoß "aktiver Galaxien" rührt aus dem Geschehen außerhalb des Schwarzen Loches her, während Materie angezogen wird.

LG

VortexDani 02.07.2014, 23:19

ich habe noch nie diese Zahl irgendwo ausgeschrieben gesehen ^^ ich schreib sie mal aus: 21.310.344.075.110.609.209.887.454.106.043.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000 - genauer ging die Rechnung leider nicht oder? :D

die Lebensdauer von googol (10^100) werden wohl einige SL überschreiten oder? - WOW mehr als Protonen (10^80) im sichtbaren Universum

Googolplex (10^googol) wird wohl nix erreichen oder? geschweige denn Googolplexplexplexplex.... XD

1
MickVI 07.07.2014, 15:08

Euhmmm bist du sicher, dass die Rechnung stimmt??? Nach dieser Rechnung wäre unsere Sonne älter als das Universum. Könntest du mir vielleicht mal eine E-Mail schreiben?

0

Hi,

dafür gibts keinen speziellen Namen. Am Ende der Lebensdauer einen schwarzen Loches steigt der Energieausstoß durch die Hawking-Strahlung explosionsartig an. Das ist allerdings erst bei einer Masse von 1000 Tonnen der Fall. Allerdings ist die Stärke damit deutlich geringer als bei einem Gammablitz. Aufgrund deiner Beschreibung bin ich mir allerdings nicht sicher, ob du nicht ein völlig anderes Phänomen meinst, welches unabhängig vom Tod schwarzer Löcher auftritt.

'Soziopathie' hat eig. schon alles gesagt, vllt. werden auch exorbitante Gravitationswellen ausgestoßen.

hoffe das hilft dir

Was möchtest Du wissen?