Enduro Straßentauglich und darf man das?

Bild Dazu. - (Führerschein, Motorrad, Moped)

7 Antworten

Um auf der öffentlichen Straße zu fahren, muss das Fahrzeug angemeldet und versichert sein.

Blinker sind nicht zwingend bei allen Kraftfahrzeugen vorgeschrieben. Beleuchtung vorn und hinten sowie die entsprechenden Rückstrahler sind Pflicht.

Alles weitere erfährst du beim TÜV. Dieser muss letztlich seinen Segen zu der Sache geben. Ohne TÜV-Plakette bekommst du keine Zulassung und darfst damit nicht auf der Straße fahren.

Also so einfach ist die Sache mit dem Endurofahren nicht.

Prinzipiell hat jede Enduro eine Straßenzulassung sonst wäre es keine Enduro.

Aber das auf den Bild z.b. ist eine Sportenduro. Das ist ein reines Wettbewerbsgerät das man nicht sinnvoll auf der Straße fahren kann. In welche Richtung du schauen sollst hängt davon ab was du vor hast.

Nur Gelände? Endurowandern? Oder auch Sport? Auch Rennen ? FIM oder LInzenfrei/freie Verbände? Enduro oder CrossCountry?

Oder auch Straße? Alltag? Stadtverkehr? Reisen?

Straße und Alltag! :)

0
@iBinnix

Dann brauchst du eine Allroundenduro. Mit einer Sportenduro wie der abgebildeten RMZ kann man nicht im Alltag fahren. Das ist ein reines Rennsportgerät, und speziell die RMZ fährt am besten auf einer Motocrossstrecke.

Was für nen Führerschein hast du denn und geht es nur um die Optik/Auftritt oder soll das unter der Woche im Alltag und am Wochende im Gelände fahren ? Also so nen richtigen Allrounder?

0

ja die Suzuki RMZ 450 gibt es auch mit Straßenzulassung.

Brauchst aber Blinker, Scheinwerfer, Nummernschild

Was möchtest Du wissen?