Endrenovierung bei Auszug notwendig oder nicht (Summierungseffekt)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unter 1. ist die sog. Endrenovierungsklausel formuliert. Im Gegensatz zur unter 2. formulierten Klausel zu Schönheitsreparaturen während der Mietzeit ist die Endrenovierungsklausel unwirksam, da nicht auf ein zum Ende der Mietzeit tatsächliches Erfordernis als Voraussetzung für die Wirksamkeit hingewiesen wird. Dementsprechend ist die Wohnung lediglich besenrein zurückzugeben.

Rote Wände müssen allerdings in weiß oder anderer neutralen Farbe überstrichen werden.

Dass die Wände bei Anmietung gelb gestrichen waren, weist evtl. darauf hin, dass dir die Wohnung unrenoviert übergeben wurde. Ist das so? Wenn ja, ist auch schon aus diesem Grund bei Mietende eine renovierte Rückgabe nicht erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ossacrum
12.04.2016, 07:24

Ich habe die Wohnung unrenoviert übernommen. Das ist allerdings nicht dokumentiert :-(. Könnte das ein Problem sein? Es gibt allerdings Zeugen.

Also auch wenn Renovierungsbedarf da wäre, müsste ich eigentlich nur die roten Wände überstreichen und sonst nichts?

Danke!

1

Wenn du eine unrenovierte Wohnung übernommen hast, reicht es völlig aus, die Wohnung bei Auszug besenrein zu übergeben. Lediglich die rote Wand würde ich in weisser Farbe anlegen. Ansonsten wären z. B. Dübellöher oder andere Löcher in den Wänden sauber zu schliessen. Das was der Vermieter von dir verlangt hat keine rechtliche Grundlage. Du bist für diese umfangreichen Sanierungsarbeiten nicht verpflichtet, wenn du eine Wohnung übernommen hast, die nicht renoviert war.Ich würde dem Vermieter mitteilen, dass du die in roter Farbe angelegte Wand weiss streichst. Weitere von ihm verlangte Sanierungsmassnahmen ablehnen musst, weil die Wohnung bei Bezug auch nicht in renoviertem Zustand übernommen wurde. Insofern besteht kein rechtlicher Anspruch auf die Komplettsanierung der Wohnung. Teile das dem Vermieter schriftlich mit und erwähne, dass es Zeugen gibt, die bestätigen können, dass die Wohnung in unrenoviertem Zustand von dir übernommen wurde. Der Vermieter wird mit seiner Forderung an dich, von dir auf deine Kosten eine Koplettsanierung zu verlangen, keine Chance haben. Lasse dir auch deine Kaution auszahlen, die gerne von Vermietern zurückgehalten wird, um damit Sanierungsmassnahmen zu finanzieren. Das Streichen von Heizkörpern, Fenstern und Türen, Fussböden, Leitungen ect. ist Sache des Vermieters. Dafür bekommt er schliesslich Miete. Es ist normal, dass bei der Nutzung einer Wohnung im Laufe der Jahre Abnutzungserscheinungen auftreten, die zu beseitigen nicht Sache der Mieter ist. Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig durch die Mieter an der Mietsache verursacht wurden, die sind allerdings zu beheben.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?