Endosymbiontentheorie, eure Theorien?

1 Antwort

Die Theorie ist, dass ehemalig eigenständige prokaryotische Mikroorganismen durch Aufnahme in die eukaryotische Zelle (Phagocytose) in diese gelangten. Mit der Zeit evolvierten diese Organismen so, dass sie ihre eigenen Stoffwechselfunktionen bis auf ganz spezielle verloren und wurden/werden von der Zelle ernährt. Sie teil(t)en sich innerhalb der Zelle selbstständig und haben sogar eigenes Erbgut. Sie waren/sind "Endosymbionten", sie gingen eine Symbiose mit der "Wirtszelle" ein, und sind heute beinahe Organelle (wofür sie auch lange gehalten wurden). Beispiele sind Mitochondrien und Chloroplasten.

Was möchtest Du wissen?