Endomykorrhiza

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier dringt ein Teil der Hyphen des Pilzes in die Zellen der Wurzelrinde des Pflanzenpartners ein. Letztere sind überwiegend krautige Pflanzen, nur in seltenen Fällen Bäume. Das Hyphennetz, das bei der Ektomykorrhiza die Wurzel umgibt, fehlt hier. Innerhalb der Zelle bilden die Pilze eine Art Haustorium aus. Dadurch können Nährstoffe und Wasser abgegeben und Kohlenhydrate aufgenommen werden. Pflanzenarten folgender Familien stehen fast immer mit einem Pilzpartner in Symbiose: Heidekraut-, Wintergrüngewächse und Orchideen. Die symbiotischen Pilze sind zumeist Ständerpilze aus der Ordnung Tulasnellales, sowie deren anamorphe Formen Rhizoctonia und Orcheomyces. Zumindest bei Orchideen ist diese Form der Endomykorrhiza obligatorisch für ihre Entwicklung. (quelle : wikipedia)

NX650Dominator 03.10.2009, 20:44

Falsche Überschrift, richtige Antwort.

Nein, das Hartig'sche Netz ist typisch für die Ektomykorrhiza. Verdooftippt, mein Fehler... Aber auch der Wikipediaartikel zum Hartig'schen Netz ist nicht wirklich hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?