Endometriose und CA125 Marker

2 Antworten

Der Tumormarker CA-125 ist nicht nur bei Krebs, sondern auch bei einer aktiven Endometriose erhöht. Er ist nicht sehr spezifisch und sein Aussagewert eher gering. Es gibt auch Fälle, in denen er bei Endometriose sehr viel höher ist als bei Dir, es gibt aber auch aktive Endometriosen, bei denen der Tumormarker nicht erhöht ist. Er wird wohl trotzdem gerne mal bestimmt, weil es so wenig echte Diagnosemöglichkeiten für Endometriose gibt.

Alles Gute für Deine OP!

Ja, der CA 125 - wird auch bei anderen Entzündungen besonders der Eierstöcke erhöht sein.

Es ist kein eindeutiger Endometriose Marker.

Allerdings ist es scheinbar sehr mit Zysten am Eierstock durch Endometriose ( Schokoladenzysten) eingeblutete Zysten verknüpft.

Er kann bei 200 etwa liegen , bei beidseitigen Endometriose Zysten.

Hier sind Fachinformationen zu den Markern im Blut bei Endometriose ,auch Ca 125 die in Zukunft vielleicht eine Diagnose ohne Bauchspiegelung schon eher ermöglichen.

http://www.kup.at/kup/pdf/7114.pdf

Es gibt auch Forschungen , die besagen , das es an Hand einer Gewebeprobe aus der Gebärmutter möglich sei. aber auch diese Methode ist noch nicht in der Praxis zu finden.

Grüße

Was möchtest Du wissen?