Endometriose und CA125 Marker

2 Antworten

Der Tumormarker CA-125 ist nicht nur bei Krebs, sondern auch bei einer aktiven Endometriose erhöht. Er ist nicht sehr spezifisch und sein Aussagewert eher gering. Es gibt auch Fälle, in denen er bei Endometriose sehr viel höher ist als bei Dir, es gibt aber auch aktive Endometriosen, bei denen der Tumormarker nicht erhöht ist. Er wird wohl trotzdem gerne mal bestimmt, weil es so wenig echte Diagnosemöglichkeiten für Endometriose gibt.

Alles Gute für Deine OP!

Ja, der CA 125 - wird auch bei anderen Entzündungen besonders der Eierstöcke erhöht sein.

Es ist kein eindeutiger Endometriose Marker.

Allerdings ist es scheinbar sehr mit Zysten am Eierstock durch Endometriose ( Schokoladenzysten) eingeblutete Zysten verknüpft.

Er kann bei 200 etwa liegen , bei beidseitigen Endometriose Zysten.

Hier sind Fachinformationen zu den Markern im Blut bei Endometriose ,auch Ca 125 die in Zukunft vielleicht eine Diagnose ohne Bauchspiegelung schon eher ermöglichen.

http://www.kup.at/kup/pdf/7114.pdf

Es gibt auch Forschungen , die besagen , das es an Hand einer Gewebeprobe aus der Gebärmutter möglich sei. aber auch diese Methode ist noch nicht in der Praxis zu finden.

Grüße

Chronische darmendzündung?

Hallo ihr lieben, Ich weis einfach nicht mehr weiter. Es fing alles vor 1 1/2 jahren an ich bekam auf einmal schmerzen im linken unterbauch,wie ein brennen was austrahlte in rücken beine und rechts ging es auch los! Mein hausarzt vermutete eine darmendzündung gab mir antibiotika es verging nicht also darmspiegelung ohne ergebnis es wurde auch proben endomen von dünndarm nichts alles normal!

Dann stellte sich raus rechts leistenbruch gut dachte überbelastung weil ich die rechte seite schonte.

Ich ging wegen denn 4-5 mal zur meiner chirurgin fand nichts dann bauch ct ohne befund!

Diese schmerzen sind mal 3 monate weg dann sind sie wieder da für 2-4 wochen so schubartig irgendwie wie wenn eine endzündung da wäre irgendwo. Ich habe auch offt so ein kommisches gefühl im enddarm.

Vor 4 wochen bekamm ich rechts so bauchschmerzen das ich kaum laufen konnte ich bauch. So dann wurde vermutet chronischer blindarm man will ihn mir rausmachen und gleich eine bauchspiegelung dazu.

So bauchspiegelung wurde vor 1 woche gemacht blindarm raus geschaut nach verwachsungen und nach endometriose nichts davon man stelle fest mein dünndarm war endzunden! Bekamm 4 tage antibiotika übern tropf im kh rechts wars weg. Aber der linke schmerz blind und rechts der krampfartige schmerz kommt auch wieder. Sie meinte in 4.wochen soll ich nochmal zur darmspiegelung.

Hausarzt nahm jetzt nochmal stuhl probe ab da man auch schon viel erkennen kann da ich letztes jahr schon ne darmspiegelung hatte.

Es fühlt sich an wie wenn ich irgendwo ne endzündung hätte.

Mein mann stellt mich auch schon für bekloppt hin wurde doch alles geschaut. Ich weine viel weil es mich fertig macht. Dachte gut bauchspiegelung und es wird geholfen. Genauso weit wie vorher.

Hst jemand nen ratt für mich? Hab kein durchfall nichts nur wenn ich was ess darmkrämpfe nach ner zeit!

Grüsse

...zur Frage

MEHLIGE Gebärmutter, was heißt das?

Hey Leute,

Heute hatte ich meine erste Bauchspiegelung. Die Ärztin hat Endometriose vermutet. So war es aber nicht. Als Sie zu mir in den Aufwach-Raum kam, meinte sie meine Gebärmutter sein MEHLIG, und ist gegangen. Natürlich hat Sie den Namen der Krankheit auch auf Latein gesagt, ich hab ihn aber direkt vergessen. In 10 Tagen habe ich den Termin zum Faden ziehen, und möchte nicht so lange warten.
Wisst Ihr vielleicht welche Krankheit das ist?

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
LG Bina

...zur Frage

Erfahrungen mit visanne?

Habe endometriose und muss visanne einnehmen. Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Endo Zysten am eierstöck :( Hoffnung auf Schwangerschaft OHNE Bauchspiegelung?

Hallo,

erstmal zu mir und meiner Vorgeschichte. Habe seit 2008 Endo- Zysten am Eierstock. Meine erste und bis jetzt einzige BS habe ich 2009 machen lassen. Tuben waren auch durchlässig :) Nach ca. einem Jahr, wenn überhaupt, habe ich wieder welche bekommen und das auch an beiden Eierstöcken. :( Laut KIWU Zentrum soll ich mich wieder Operieren lassen. Das würde ich gerne umgehen, wenn es natürlich möglich ist, auch ohne Schwanger zu werden. Hat jemand Erfahrungen damit, bzw. ist jemand auch so Schwanger geworden ohne sich dauernd unters Messer zu legen? Danke für eure antworten...

LG

...zur Frage

hat jemand eine Bauchspiegelung machen lassen aufgrund von Darmbeschwerden?

Ich suche nach Personen, die aufgrund jahrelanger, täglicher Darmkrämpfe eine Bauchspiegelung durchgeführt haben! Ich habe seit 8 Jahren heftige Darmkrämpfe auf der linken unteren Seite - im Dick-und Enddarm. Manchmal breiten sich die Schmerzen auch in den Dünndarm und Magen aus, sowie in den Rücken und die Beine. Mir ist oft schlecht und schwindelig. Bei einer proktologischen Untersuchung tat es genau an der Stelle höllisch! im Unterleib weh, an der auch die Krämpfe vorkommen. Somit besteht der Verdacht auf ENDOMETRIOSE. Vor und während meiner Periode sind die Darmbeschwerden noch schlimmer (hinzu kommen Verstopfung, Durchfall und Blähungen und die "typischen Schmerzen an den Eierstöcken"). Ich sollte nun eine Bauchspiegelung machen, bin mir jedoch immer noch unsicher...... Ich suche deshalb nach Gleichgesinnten, die die gleichen Symptome haben wie ich, schon zahlreiche andere medizinische Untersuchungen durchführten und bisher keine pathologische Diagnose erhielten und deshalb eine Bauchspiegelung machen mussten, bei der sich herausstellte, dass ENDOMETRIOSE die Darmbeschwerden verursacht. Bitte dringend melden - ihr würdet mir sehr damit helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?