Endloser Kuscheldrang! D:

8 Antworten

Ich würde dich jetzt echt gern knuddeln, aber das ist wohl leider kaum möglich... :(

Das kann ganz verschiedene Ursachen haben: Zum Einen ist deine Pubertät vlt noch nicht ganz abgeschlossen und es liegt mit an deinen Hormonen. Zum Anderen sagst du, du wohnst im Heim und deine Pyche sei am A*sch... Vielleicht sind die Gründe für deinen Kuscheldrang dieselben, die dich ins Heim gebracht haben? Ist nur Spekulation, ich hab schließlich keine Ahnung, warum du im Heim lebst und inwiefern deine Psyche am A*sch ist. Wenn es an mangelnder Liebe im Elternhaus und sonstigen sozialen Umfeld liegt könnte es daran liegen. Aber wie gesagt, ich kenn dich nicht und um deine Psyche zu analysieren müsste ich mehr von dir wissen.

GlG Lunita (die dich zumindest in Gedanken knuddelt)

P.S.: Wieso sollte dich jemand aufgrund deiner Probleme abstoßend finden.. Lächerlich... Solche Leute sind es, die Hilfe brauchen...

naja... meine probleme bringen auch anderes, eher abnormes verhalten mit sich. auch mein humor hat darunter zu "leiden"... die wohl besten und auffälligsten beispiele sind mein humor und meine gedankengänge die ich oft genug auch mit anderen teile... also, ich gebe sie anderen preis...

ohne sch€!ß, die sind oft genug verdammt seltsam und es ist keine Seltenheit dass sie auch ziemlich Krank sind...

achja... Danke! ^^

0
@MCraft

ach, fast vergessen... keine mangelnde liebe im elternhaus, eher ein liebesleben welches fürn eimer ist...

0
@MCraft

Ich glaube kaum, dass man mit 14 Grund hat, über sein Liebesleben zu klagen. Meins hat erst mit 17 angefangen, das meiner Schwester erst mit 22. Hast also noch ein "bisschen" Zeit. ^^

0
@LaLunita96

naja, meins hat ja auch nicht wirklich angefangen xD aber dennoch, ich bin wegen hass kaputt geworden... das was ich brauche damit es mir wieder gut geht ist wohl offensichtlich... da ist gegenmittel ja fast schon keine bezeichnung mehr sondern eher ein schlechtes wortspiel :D

0
@LaLunita96

Den musst du erst mal finden :P Mal abgesehen davon ging es mir eigentlich nicht darum, dass ist nicht unbedingt dass was ich brauche... na gut, ich weiß ja nicht ganz was für eine person du mit "guten therapeuten" meinst aber wenn du einen psychologen / psychiater (ich kann die so schlecht auseinander halten ._. :D) meinst dann... nein xD

0
@LaLunita96

Doch... aber bis du eine weibliche Person in meinen Alter findest die mich liebt kann es lange dauern...

0

Hey :)

Ich bin 14 und habe das gleiche Problem, wie du: Diesen unendlichen Kuscheldrang. Bei mir ist der Grund allerdings der, dass ich eine Posttraumatische Belastungsströrung habe, deswegen irgendwie immer alleine war und mich jetzt ganz stark nach einem Freund sehne. Aber egal, das soll ja nicht das Thema sein XD

Also, ich würde sagen, dein Kuschelzwang hängt mit der Pubertät zusammen. Aber wissen tue ich es nartürlich nicht.

Dürfte ich dich vielleicht ein paar Fragen, wenn das in Ordnung ist? ;)

1.) Hast du (viele) Freunde?

2.) Hast du Traumas? (Tod von nahestehenden Personen, Schläge, ...)

(Bitte nicht falsch verstehen! Ich will mich nicht in dein Privatleben einmischen, ich will dir nur helfen ;) )

Gglg, *umarme dich*, Deine KuddelMuggel ;) ^^

Was das letzte betrifft, danke :)

Trauma... naja... würde ich nihct sagen... aber...

[...] ich bin wegen hass kaputt geworden... das was ich brauche damit es mir wieder gut geht ist wohl offensichtlich... da ist gegenmittel ja fast schon keine bezeichnung mehr sondern eher ein schlechtes wortspiel :D

und nein, ich habe absolut keine freunde

1

Ok, wenn das so ist... Also; den Gedanken wirst du nur los, wenn du: a) aus der Pubertät raus bist (Unmöglich!); oder b), wenn du eine Freundin findest.( c) wenn du Freunde hast)

Traue dich einfach mal, ein neues Hobby oder so auszuprobieren, um ein paar neue Leute kennen zu lernen. Vielleicht sind da dann auch ein paar nette Leute dabei? ;)

Ich wünsch dir alles, alles Gute! Liebe Grüße, KuddelMuggel

naja, so leicht ist das ja nicht ne... aber egal. auch wenn du mir nicht wirklich geholfen hast, trotzdem danke dass du dich darum bemüht hast :)

0

Kann fehlende Ablenkung Depressionen verstärken?

Ich bin seit mehr als einem Jahr schulunfähig und war in dieser Zeit so gut wie permanent Zuhause. Ich hatte mich aus psychischen Gründen krank schreiben lassen und dachte, es würde mir bald besser gehen, wenn ich mir eine Auszeit nehme. Aber genau das Gegenteil ist eingetreten. Seitdem ich nicht mehr zur Schule gehe, haben sich all meine Beschwerden, körperlich wie psychisch, deutlich verschlimmert. Ich habe keine Verpflichtungen mehr; mein Schlafrhythmus ist gestört, mein Tagesablauf dementsprechend unstrukturiert und es passiert einfach nichts - jeder Tag gleicht dem anderen. Mir ist permanent schlecht, ich habe fast schon chronische Kopfschmerzen und bin ständig erschöpft, obwohl ich gar nichts Produktives unternehme. Meine Haare fallen aus, meine Periode kommt nicht mehr und nichts funktioniert tatsächlich so, wie es eigentlich sollte. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass ich es in diesem Zustand nicht schaffe, wieder zur Schule zu gehen, und mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich den monotonen Alltag ohne jegliche Struktur nicht mehr länger aushalten kann. Ich habe bereits des öfteren die Erfahrung gemacht, dass es mir deutlich besser geht, wenn ich wirklich zu 100% abgelenkt bin. Aber diese Ablenkung bekomme ich eben seit einem Jahr überhaupt nicht mehr; ich als Hypochonder bin ohne Beschäftigung permanent auf meinen Körper und eventuelle Krankheiten fixiert und gerate somit in einen widerlichen Teufelskreis. Mein Gedächtnis ist schlechter geworden, meine Konzentration ist gestört und mein Tag ist so sche!ße langweilig, dass ich mittlerweile auf irgendetwas warte, das ich gar nicht genau definieren kann. Natürlich ist Ablenkung hilfreich - aber kann es wirklich so schlimm werden, wenn Ablenkung einfach fehlt? Werden psychosomatische Beschwerden verstärkt, wenn man sich durch fehlende Ablenkung zu stark auf den Körper fixiert? Kann fehlende Ablenkung Depressionen verstärken? Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Warum spielen in "normalen" Filmen meist nur Jungs die (Kinder-)Hauptrolle?

Bei den meisten Filmen, in denen Kinder mitspielen, spielen fast ausschließlich Jungs die Rolle. (E.T., Super 8, Der Klient, Unendliche Geschichte, Jurassic World, Der weiße Hai, Lassie, usw.)

Mädchen kommen meist nur als "Dekoration" vor. Wenn ein Mädchen im Mittelpunkt steht, dann fast ausschließlich nur in extra Mädchenfilmen.

Der einzige "normale" Film , den ich kenne, bei dem ein Mädchen im Vordergrund steht, ist "Honig im Kopf". (Wobei Emma Schweiger dort auch eher wie ein Junge wirkt...)

Warum ist das so? Warum gelten Filme mit Jungs als "unisex", aber Filme mit Mädchen gelten als spezielle Mädchenfilme?

(Ich persönlich kann mich als Junge natürlich besser mit Jungs identifizieren. Aber wie geht das den Mädchen?)

...zur Frage

Zocken + Beziehung = möglich?

Moin,

ist es normal das die Freundin ständig auf 180 geht wenn man abends mal eine runde zockt?

hintergrund tagesablauf ich: aufstehn gegen 6 --> work; @home gegen 16:30; dann meist abwasch (per hand -.-) und katzenklo (tgl.). meist dann zusammen aufm sofa +tv chill; dann zwischen 19 - 20 uhr bekomm ich meist das bedürfnis eine runde zu zocken (halber rl freundeskreis zockt viel; sehe die nasen meist aber nur am wochenende (rl) da ich weggezogen bin (work)).

fast immer zeitlich, 0,5 - 1 std (regelfall), selten auch mal 1,5 - 2 std., jedesmal geht sie an die decke, habe ständig diskusionen. "süchtig, asi etc. pp*

der tag geht bei mir meist noch bis 23, ergo ist es meiner ansicht ja nicht so das ich ihr keine zeit widmen würde.

für mich persönlich ist das spielen irgendwo ein ausgleich zum bürojob (klar man bewegt sich auch net doll, aber ausgleich kann ja auch im kopf passieren) - zudem, weils leider net anders geht auch irgendwo kommunikationsbasis, da mein freundeskreis (seit der sandkiste); eben abends auch dort anzusprechen ist). Irgendwo was zwischen social / chillen wäre wohl der beste begriff für das bedürfnis.

aber ständig ist hier mehr oder minder krieg, eben deshalb. weil ich soll was mit ihr machen, kein asi werden etc etc..

zu ihr: zeitlich meist ähnlich weg (im schnitt aber immer früher @home); mittelmäßig aktiver freundeskreis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?