Endlich wieder gemeinsam im Bett schlafen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast dich selber konditioniert darauf, mit laufendem TV einzuschlafen. Da kannst du das auch selber rückgängig machen.

Allerdings eine Gewohnheit sich aneignen und eine loswerden ist nicht ganz dasselbe vom Aufwand her. Es braucht drum Disziplin deinerseits wie es ähnlich geht einem, der vom Rauchen loskommen will. Raucher werden ist nicht schwer, davon wegkommen dagegen sehr.

Hilft nichts. Da musst du durch.

Leg dich ins Bett, mach die Lichter aus und stell dir vor, wie du auf deinem herrlich bquemen Bett so wundervoll weich und bequem liegst. Stell dir vor, konzentriere dich auf deine Füsse, wie die sich anfühlen auf dem Laken, wie sie schwerer werden aber doch leicht und bequem aufliegen. Deine Waden, die linke und die rechte. Da ist kein Unterschied im Gefühl, beide gelöst, entspannt und schwer so wie dein Po, der die Matratze ein wenig eindrückt. Fühle, wie dein Rücken schwer und entspannt ist.

Deine Gesichtsmuskeln, sie lösen sich, alle Spannung ist aus ihnen gewichen und du geniesst es, hier zu liegen, schwer und frei. Es würde dir jetzt grosse Anstrengung bedeuten, müsstest du auch nur einen  Finger deiner Hand bewegen, aber du musst ihn ja nicht bewegen, die Hand liegt einfach da, ruhig, gelöst.

Dann könntest du noch einen Satz (von E. Coué) sagen, das heisst, so halblaut vor dich hin murmeln:

"Es geht mir von Tag zu Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser"

Sag ihn 20 mal.
Am Morgen, vor dem aus dem Bett steigen, nochmals 20 mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einfach konsequent bei Dunkelheit schlafen bzw versuchen zu schlafen. Nach ein paar Tagen bzw Wochen gewöhnst du dich daran..
Du kannst zur Unterstützung auch Baldrian Abends nehmen damit du müde bist vor dem zu Bett gehen..
Anfangs könnt ihr es auch so machen das du einfach den Fernseher laufen lässt und sobald du eingeschlafen bist, deine Freundin die Kiste ausstellt und dann auch schlafen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann z.B auch nur einschlafen wenn es völlig dunkel ist und nichts zu hören ist. So kenne ich das auch aus meiner Kindheit. Wenn das TV aus ging , ging es auch ins Bett.
Und wenn ich heute ins Bett möchte, mach ich das TV aus und lege mich in mein Bett.

Wenn du es als Kind so kanntest das du mit TV ins Bett gegangen bist , dann brennt sich das über die Jahre hin ein. Kann ich auch gut verstehen.

Mein Tipp wäre einfach mal 2 Stunden vor dem Schlafen gehen einfach mal das Fernsehe aus zu lassen. Damit dein Gehirn die Informationen was im TV lief bearbeitet während du wach bist, und nicht wenn du versuchst zu schlafen. Oder wenn du versuchst zu schlafen einfach an eine Serie oder Film denken .

Ich z.B komme von der Feuerwehr . Wenn ich abends einen Einsatz hatte, und dann schlafen gehe dann dauert das erst mal eine Stunde bis ich einschlafen . Weil mein Gehirn das ganze Zeug was passiert ist verarbeiten muss. Und so ist das mit dem TV gucken auch .

Wenn das nichts bringt , dann lass dein TV mal für paar Tage aus. Lies Zeitungen und geh spazieren , mach was mit Freunden oder so. Dann merkst du das du kein TV besuchst in deinem Leben besonders nicht beim einschlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal konsequent den Hintern hoch kriegen. Sowas gewöhnt sich auch wieder ab. Deswegen auf dem Sofa ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf ihr eine Schlafmaske+Oropax 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem hab ich mit hörbüchern. Egal mit oder ohne Partner im Bett.

Das ist eine doofe Situation. Lass deine Freundin vor dir einschlafen und wenn sie fest schläft legst du vielleicht eine Decke über deinen TV oder verdunkelst halt das Bild das sie nicht aufgeweckt wird . Und stellst den Ton aus wenn es geht öder ganz leise.

Und nach und nach machst du das immer seltener und kannst es dir vielleicht so abgewöhnen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von solchen Gedanken wie "aber es ist doch mein Bett!" mußt Du Dich halt lösen in einer Partnerschaft. 

Ich fände es persönlich besser wenn Du die gesündere Angewohnheit (eigentlich ist das keine,  es ist ja schließlich normal,  oder?) Deiner Partnerin übernimmst und ihr nicht Deine ungesunde Angewohnheit aufzwingen würdest.

Übrigens,  ganz allgemein hat ein TV im Schlafzimmer rein gar nichts verloren. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?