endlich gesund werden nach magersucht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo :) Ich hoffe ich kann dir helfen. Ich war 5 jahre lang Magersüchtig. Habe mich selbst verletzt, denn ich dachte das ist der weg zur Besserung. Als ich aus der Klinik kam wusste ich nicht mehr weiter.. ich kann dir einen tipp geben nur du musst selber wissen wie du mit meinem Tipp umgehst. Ich habe den sinn des Lebens Gesucht und habe so zum Glauben gefunden. Ich habe mich intensiv mit der Entstehung von uns auseinander gesetzt und während dieser auseinandersetzung mit dem leben und dem glauben hab ich schwups die wups 16 kg zugenommen und garnicht gemerkt das ich wieder gesund war :-)
Hoffe ich konnte dir helfen. Ich wünsche dir alles gute

hellemaus 12.03.2014, 15:53

sinn des lebens suchen wäre glaube ich ganz gut.. nur ich weiß nicht direkt wie..

0

ich war auch mal eine zeit lang des öfteren kurz davor mich zu ritzen und mir hat es sehr geholfen an die menschen zu denken die ich liebe.... was für sorgen sie sich um mich machen würden...

und vor allem auch der gedanke an meine beste freundin. sie hat mir in der zeit sehr geholfen und der gedanke daran, sie könnte denken sie hätte mir nicht genug geholfen oder so, hat mir sehr geholfen...

ich denke du musst etwas persönliches, etwas für dich selbst finden, was dir wichtig ist und was dir antrieb gibt.

du schaffst das schon ♥

hellemaus 11.03.2014, 21:49

danke♥ ich hab nichts was mir wichtig ist..ich habe viele "freunde" aber keine richtigen freunde. die sich auch um mich kümmern. das ding ist ja dass ich jdem egal bin. wirklich jedem..auch meinen eltern. die haben auch keinen bock mehr auf mich weil ich nicht endlich gesund bin...

1
bluuuuuubb 12.03.2014, 17:31
@hellemaus

ich wette das bildest du dir ein. da bin ich 100% sicher!

aber wenn du sojemanden nicht nehmen kannst bzw willst dann tu es doch für gott :) also ich weiß ja nicht ob du gläubig bist, aber das wäre auch noch eine variante ^-^

oder du tust es für alle mädchen denen es genau so geht wie dir, bist ein vorbild für sie, damit sie wagen können zu hoffen...

1

Die Frage ist schon falsch. Esssucht ist eine lebenslange Erkrankung. Sie kann ihre Auswirkungen wechseln wie andere Menschen ihre Unterhemden.

Wiegen ist für Esssüchtige wie die Flasche für den Alkoholiker. Ich bin esssüchtig. Kleidergrößte 42 - 44 und das ist für mich gut so.

Bist Du sicher dass Du Depressionen hast oder bist Du Opfer von Gewalttaten? Gerne behaupten deutsche Ärzte es handele sich um eine Depression wenn ein Opfer einer Gewalttat zu ihnen kommt. Also fange mal an mit Deiner Therapeutin zu besprechen Was Dich so nieder schläft. Ja. Themen rund um Ernährung, Gewicht und Aussehen sind dann tabu. Fange einfach an täglich eine halbe Stunde von Hand auf Papier dieser Aufgabe nachzugehen. So kannst Du Dich auf Therapie vorbereiten, findest Worte, wirst bewusst.

Ansonsten schnarche bitte mal eine Weile durch meine Antworten. Du wirst manche Anregung finden um mit der Gefühlswelt besser umgehen zu lernen. Auch zu Ernährung wirst Du manche Wahrheit dort finden. Nimm Dir Zeit dazu.

Lasse Dich von der Therapeutin nicht unter Druck setzen. Kommt sie damit noch mal frage sie welche abstruse Vorstellung sie eigentlich von dieser chronischen Erkrankung hat. Gut. Zugegeben. Den einen oder anderen Knall vor den Bug können wir gut gebrauchen. Wenn dann, endlich, Wut in uns entsteht die wir auch leben. Das ist dann gerne Energie die sich in uns gestaut hat und uns nun nieder drückt.

hellemaus 12.03.2014, 15:56

danke für deine antwort! ja mein arzt hat gemeint dass es depressionen sind und soweit ich mich erinnern kann gibt es keine richtigen gewalttaten...meine therapeutin dachte das erst auch.aber man kann doch nichts so sehr verdrängen dass man es vergisst oder?

0
dawala 12.03.2014, 17:39
@hellemaus

Nun, zunächst mal: Es gibt sehr verschiedene Arten der Gewalt. Wenn ich sie aufführe kommen Dir vielleicht so die einen oder anderen Gedanken.

Es gibt die körperliche Gewalt. Heute machen wir vor allen Dingen um ein Unterthema hier Theater. Dabei war sexueller Missbrauch schon lange in unserer Gesellschaft. Manche Jugendämter wollen heute davon noch Nichts wissen, lassen die Opfer im Stich und Ärzte und Polizei sowieso. Da ist das Papier auf dem Gesetze stehen immer noch sehr geduldig.

Womit ich schon in die andere Richtung gehe: Verlogenheit die schädlich ist, Wegsehen, Verantwortungslosigkeit in bestimmten Bereichen aus Unwissenheit, aus Mode, weil angebliche Fachleute dazu raten. Am Ende stehen wir heute als Gesellschaft mit Kindern da denen wir das Recht auf Pubertät nicht nur absprechen sondern auch unmöglich machen. Dieser Umstand führt zu massiven psychiatrischen Erkrankungen.

Verstehe mich recht: Es geht hier nicht um Schuldzuweisung. Es handelt sich um einen Prozess mit einer durchaus langen Geschichte der sehr komplex ist. Mit Schwarz-Weiß-Malerei kommt da kein Mensch weiter.

Ich möchte Dir empfehlen in meinen Antworten rum zu schnarchen. Du wirst dort viele Informationen finden zu Ernährung, Aussehen, Gewicht, Pubertät und ihren Aufgaben aber auch den heutigen Möglichkeiten. Nimm Dir die Zeit und lese durch. Auch Was ich zu Suchterkrankungen geschrieben habe. Auch Esssucht ist eine Sucht. Für uns Betroffene macht es keinen Sinn zu versuchen dagegen ankämpfen zu wollen. Sucht kann nur zeitweise in die Flucht geschlagen werden. Immer nur für sehr kurze Zeit die von Niemand definiert werden kann. Das ist gut so auch wenn es sich erschreckend liest. Unsere Erkrankung gibt uns sehr viel Stärke ist sie nicht mehr aktiv. UND wir haben gelernt damit in Frieden, in innerem Frieden zu leben. Das ist ein langer Prozess. Den kann Niemand für uns leisten. Psychotherapie kann nur die stützende, hier und da auch leicht führende Hand reichen. Die Hauptarbeit liegt bei uns. So erlangen wir die große Chance uns selbst gut kennen zu lernen. Wir dürfen mit der Zeit lernen uns liebevoll anzunehmen in unserem ganzen Sein. Wesentlich ist zu verstehen und akzeptieren dass Esssucht vor allen Dingen auf einer Wahrnehmungsstörung beruht welche mit Selbstverleugnung eng verbunden ist. Sie lädt uns also ein uns auf den Weg zu uns selbst zu machen. Und zwar unabhängig von Vorstellungen, Schablonen, Urteilen und Vorurteilen. Es ist wichtig Wut zuzulassen, Ärger. Egal worüber. Wir haben das Recht uns neu zu gebären. Das ist anstrengend. Höre also auf zu träumen, verlasse die Traumwelt. Erarbeite Dir Ziele, Wünsche, Vorstellungen die ganz Deine eigenen sind. Vergiss dabei alle Vorstellungen die um Dich rum als normal verbreitet werden. Hinterfrage mit Recht solche Vorstellungen. Das ist eh natürliche Aufgabe der Pubertät.

2
hellemaus 16.03.2014, 21:09
@dawala

danke für deinen text! er erklärt das wirklich 1:1 wie es ist

mit den gewalttaten weiß ich es nicht...aber ich hab auf einmal ohne grund geweint...ich weiß nicht was das bedeuten soll...vielleicht bin ich einfach nur zu dumm zum essen, wie es viele behaupten-haha..

0
dawala 16.03.2014, 23:24
@hellemaus

Weinen ist wichtig. Um aus dieser Erkrankung den Weg heraus zu finden sogar sehr wichtig.

Es gibt keine Menschen die zu dumm sind zum essen. Es gibt aber sehr viele Menschen die zu dumm sind ihre Umwelt in Ruhe essen zu lassen. Wir brauchen keine Kontrolle. Wir können uns selbst kontrollieren. Als Esssüchtige sind wir in Kontrolle sogar Meister. Deshalb brauchen wir vor allen Dingen so unbezahlbare Geschichten wie Respekt, Achtung, Rücksicht, Vorsicht. Die lassen sich nicht mit einem Gerät messen. Sie lassen sich nur leben. Bestenfalls von Herzen.

2
hellemaus 19.03.2014, 15:28
@dawala

ich kann nur nicht mehr weinen...das geht wieder nicht mehr

alle halten mich für dumm-sagen es mir ins gesicht. nur weil ich mich in der schule total verstelle und total crazy bin und alles

0
dawala 19.03.2014, 15:58
@hellemaus

Unehrlichkeit ist nun mal Dummheit oder Feigheit. Tatsächlich belügst Du nur Dich selbst.

1

Was möchtest Du wissen?