Endlich gesund und dauerhaft Fett abnehmen ohne JoJo-Effekt, aber wie Brauche eure Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe Amme16,

ich finde dein Plan klingt sehr vernünftig. Ich habe auch einige Kilos abgespeckt. Auf eine ähnliche Art und Weise aber zusätzlich mit Unterstützung einer genetischen Stoffwechselanalyse (MetaCheck). Der Gentest hat mir gezeigt, welche Lebensmittel ich gut und welche ich nicht so gut verarbeiten kann und welche ich daher in meirne Ernährung reduzieren sollte. Ich habe lange versucht mit Low-Carb abzunehmen - wie ja jeder rät. Das hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. Zumindest nicht dauerhaft. Das Ergebnis des Tests hat dann gezeigt, dass ich Kohlenhydrate sehr gut verstoffwechseln kann und daher ruhig mehr davon essen kann (natürlich vor allem gesunde Kohlenhydrate). Dafür soll ich weniger Proteine essen. Diese Erkenntnis war der Durchbruch für mich. Ich habe langsam (0,5 kg pro Woche) abgenommen, mein Wunschgewicht endlich wieder erreicht und halte das Gewicht jetzt seit Monaten (hoffentlich auch über die Weihnachtsfeiertage). 

@Darkabyss: Wir essen täglich die Kombination aus Fett und Kohlenhydraten, denn kein Lebensmittel besteht nur aus einem Makronährstoff. Man wird nicht von dieser KOmbination dick, sondern vor allem durch Mahlzeiten mit extrem vielen Kalorien, wie eben Pommes und Burger. Energiebilanz ist hier das Stichwort. Natürlich ist es so, dass Zucker sehr ungesund ist und nachweislich zu Krankheiten wie Diabetes führen kann, komplexe Kohlenhydrate, die z.B. in Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten vorkommen sind jedoch keinesfalls ungesund und führen nicht automatisch zu Übergewicht. So hat mir das meine Ernährungsberaterin zumindest erklärt. Die Menge, die Qualität der Lebensmittel (frisches Gemüse, Vollkornprodukte, gute Fette) und vor allem auch die richtige Kombination der Nährstoffe (die eben bei jedem genetisch bedingt anders ist) sind meiner Meinung nach das wichtigste beim Abnehmen und gesunder Ernährung.

Amme16, ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Abnehmen!

Viele Grüße, deine Mona.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Endlich jemand der sich vorher informiert hat!!!

Also wenn dein Gesamtumsatz bei 2000 kcal liegt iss einfach 300 kcal weniger. Heißt jeden Tag 1.700 kcal. 

Kohlenhydrate darfst du in Kombination mit Sport essen. Ich würde drauf achten, keine Kohlenhydrate zu essen, die den Blutzucker länger belasten. Heißt kein Traubenzucker, Kartoffeln oder weißer Reis. Brauner Reis sprich Naturreis darfst du dagegen schon.

Die Kombination von Kohlenhydraten und Fett sollte auch vermieden werden. Getrennt voneinander können die super verzehrt werden. Aber gemeinsam wie Pommes, Burger usw.. sind gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall keine Hungerkur vorher machen, aber es kann nicht schaden nur auf Süssigkeiten zu verzichten. Esse viel Obst und Gemüse und mache dir eine Kalorientabelle so dass du einen Überblick bekommst wieviel du eigentlich isst. Dann solltest du nach 5 Uhr nichts mehr essen ausser Gemüse und Obst, weil da hat dein Magen zeit das essen zu verdauen. Tagsüber kannst du eigentlich alles essen. Aber wenn du nebenbei noch ein bisschen sport machst, joggen oder schwimmen ist gut, da verbrennst du viele Kalorien und baust Muskeln auf. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal auf gar keinen Fall das Frühstück weglassen , das ist nämlich sehr gut für den Stoffwechsel , was ich dir empfehlen kann , auch im Sommer mit Jacke joggen zu gehen das mache ich auch immer habe da aus versehen in einer Woche 4 Kg abgenommen (Gehe eig. nur joggen damit ich eine bessere ausdauer bekomme) . Achso und morgens oder abends ist meiner Meinung nach egal ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?