Endlich eigenes Pferd

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist (schon) 15... bald wirst du Abi haben und was dann? Abgesehen davon, dass dann mehr Stoff in der Schule auf dich zukommen wird. Die Zeit für ein eigenes Pferd wird recht knapp werden, wenn es plötzlich ans Studium geht oder zur Ausbildung. Das wird eine große Umstellung werden und viele studieren weit weg von Zuhause. Bzw. weit genug um nicht jeden Tag heim kommen zu können. Es wird eine vollkommen andere Welt sein für dich, neue Umgebung, neue Leute, neue Liebe vielleicht auch. Was wird dann mit deinem Pferd? Ich kann dich verstehen, dass du jetzt ein Pferd möchtest, aber das Leben wird sich unweigerlich weiter entwickeln.

Ich würde vorschlagen, dass du erst mal diese Veränderung meisterst - auch wenn es noch ein wenig dauert. In der Zwischenzeit kannst du ja vielleicht ein jüngeres Pflegepferd finden? Wenn du dann neben Studium/Ausbildung, Lernen, neuen Leuten usw. immer noch die Zeit haben möchtest, um in den nächsten vllt 20 Jahren fast täglich in den Stall zu fahren, dann kannst du das dann immer noch tun. Es wird nicht weglaufen.

Zum einen sind die Kosten eines Pferdes enorm hoch, zum anderen hat man dann sehr viel Verantwortung. Den Faktor Zeit muss man auch berücksichtigen, die Schule wird nur noch mehr und du musst eigentlich mindestens 5 mal die Woche da sein, wenn du nicht täglich misten musst.

crazyfrog378 03.11.2012, 14:18

geld ist nicht das problem und momentan kümmere ich mich 6 mal die woche um mein pflegepferd und komme mit der schule trotzdem klar.. aber ich denke dass ich zu meinem eigenen pferd eine ganz andere bindung hätte..

0

Also ich hab letztes jahr mein hü hop bekommen Musste meine eltern voll lange überreden Ich liebe mein pferdi wusste aber bis heut nicht wie viel arbeit & wie viel Geld ein Pferd kostet Ich würde mein Pferd nie hergeben aber manchmal denke ich mir schon " omg wie mache ich das wenn ich es mir selbst zahlen muss???" Du musst bedenken Einstellkosten Alle 2 Monate Hufschmied impfungen Tierarzt der leider öfters kommen muss als man denkt Dann sattler der den sattel min 1x jährlich kontrolieren muss Wenn du turniere starten willst: die start +bewerb kosten + Transport Dann noch zusatz futter bzw äpfel Dann monatliche ausgaben für zb schabracken.... Also ich würds mir echt überlegen Am besten eine Mitreitgelegenheit das ist echt super ;))

crazyfrog378 03.11.2012, 14:21

ich habe schon eine RB aber sie is schon so alt un ich kann keine tuniere mit ihr gehen.. deshalb macht es für mich keinen sinn weil ich was erreichen will. geld ist nicht das problem...

0
sweetgirli22 03.11.2012, 20:27
@crazyfrog378

Such dir eine neue ;) Wo wohnst du denn ? Wenn du in der nähe vom magna racino wohnst kann ich dir nur dort eine wärmstens empfehlen Ich würde noch paar jahre abwarten Kenne genügend leute die sich ein pferd kaufen & einfach irgendein pferd kaufen Geh zu einem guten reitlehrer (kein schulunterricht) & dann kaufdir ein gutes pferd So wirst du viel erreichen Glg

0

Naja so ein Pferd kostet viel und platz brauchts und abreit...ich will selber auch eines aber das kann ich mir wohl wegen deisen gründen gleich aus dem kopf schlagen ^^

crazyfrog378 03.11.2012, 14:08

also am geld liegt es nicht... wir sind nicht arm oderso aber jetz nicht übelste bonzen.. die zeit habe ich auch denn momentan habe ich ein pflegepferd um das ich mich eigentlich fast allein kümmere.. aber sie ist schon so alt und mit ihr kann ich keine tuniere gehen.. ausserdem ist sie nochmal was anderes wie wenn ich ein eigenes hätte weil ich zu ihr ne ganz andere bindung habe... und wegen dem platz wir wohnen auf dem land und ich hätte sogar ne stelle wo ich es kostengünstig unterstellen könnte wo es mit anderen pferden zusammen steht

0

Was möchtest Du wissen?