Endlich das richtige Anfängerbike gefunden?

1 Antwort

Ich hab dir am 18.04.2015 nen Vortrag über EU Führerscheinrecht und den technischen Unsinn ein Mopped mit weit über 100ps auf 48 zusammen zu würgen gehalten. In Verbindung mit nem kleinen Exkurs über Supersportler.

Dann hab ich dir am 16.05.2015 wieder beinahe den gleichen Vortrag gehalten. diesmal im Zusammenhang mit Betriebskosten  und der wirklich blöden Idee sich die ganze Vorfreude auf die nächste Stufe im Vorfeld selbst kaputt zu machen. 

Jetzt kommst schon wieder an, mit einem noch viel teureren  und komplexeren Mopped. Einem das praktisch alle Probleme aller vorherigen Schnapsideen  in sich vereinigt.

Entweder du bist vollständig Erkenntnissresistent, oder du willst mich hier ver@rschen. Auf jeden Fall ist es völlig aussichtslos dir nen vernünftigen Rat zu geben. Geh und kauf dir einfach irgend ein Mopped. 

So listen wir doch einmal ein paar Fakten auf.. Laut meiner Informationen liegt die Ducati Monster 821 bei einem Listenpreis von 10.690€, die Kawasaki 636 bei knapp 13.200€ und die Z1000 (welche ohnehin nur eine Frage zu einem möglichen Drosselsatz war) bei 11.700€ für das 2012er Modell im NEUzustand. Erkläre mir doch einmal wo du die Ducati Monster als teurer ansetzt. Bei den Wartungskosten? Weiter gehts. Aus deinen 'Tipps' lese ich heraus das du darauf hinaus willst das ich mir ein Motorrad mit 48PS ohne Drosselung kaufe. Nun gut. Dazu muss man erwähnen das ich ein Naked Bike will. Erst heute saß ich beispielsweise auf der Kawasaki ER6N bei meiner Fahrschule (diese würde ja in dein Schema fallen, vermute ich). Soweit so gut. Ich bin 1,88m groß und 110kg schwer. Nach nicht einmal 10 sek konnten sowohl ich als auch mein Fahrlehrer erkennen das dieses Motorrad nicht ausreicht. Ok weiter höher legen geht natürlich immer, ABER warum sollte ich ein Motorrad das mir zwar vom optischen entspricht aber leider nicht passt höher legen lassen wenn ich so oder so nach 2 Jahren verkaufen möchte? Weiter gehts. Die kleine KTM naked. Das selbe Spiel > viel zu klein. Yamaha ebenfalls. Die kleine Gladius ist ideal muss ich zugeben, jedoch gefällt sie mir absolut nicht vom äußeren (ist natürlich Geschmackssache). Aber was nutzt es mir wenn ich ein Bike für mehrere tausend Euro kaufe und es mir keinen Spaß macht den Bock zu reiten das sie mir einfach nicht gefällt? Und jetzt komm mir nicht mit Vorfreude auf mein Lieblingsbike. Fahre mal 2 Jahre mit einem Bike das dir nicht gefällt. Man verliert seine ganze Begeisterung und Motivation dafür. Nun stellt sich natürlich die Frage warum keine Supersport? Nunja meist das selbe Problem und du willst mir sicher nicht sagen das dieses sicherer sind als ein naked bike welches man leichter unter Kontrolle hat? Ich wette dir fallen auf Anhieb Fahrer ein die eine z.B. R6 fahren (~130PS) und diese auf 48 PS haben drosseln lassen oder möglicherweise sogar eine Ducati 848 Panigale mit dem selben Fall? Sind diese nicht ebenfalls gefährlich für Anfänger und verbrauchen aufgrund ihrer "Kastrierung" mehr Kraftstoff. Es gibt natürlich auch kleine Sportler wie die Kawasaki 300er. Doch was nutzt mir dieses Motorrad wenn ich es nach den 2 Jahren nicht loskrieg und verkaufen kann, da die meisten Fahranfänger trotz Rat der Erfahrenen mit Maschinen über 600ccm beginnen. Ich bezweifel es das ein Großteil der Anfänger mit exakt 48PS produzierten Maschinen wie der ER6N beginnt. Stattdessen hauen natürlich die meisten eine Drossel rein (lassen sich bei Bedarf auch wieder leichter verkaufen). Es gibt natürlich noch die Ecke mit den Supermoto, Cross und Enduro. Ich will niemanden zu nahe treten aber diese Bauarten liegen mir einfach nicht. Selbes Problem wie mit der Gladius. Darüberhinaus findet man in YouTube (Chanell 1000PS) sehr wohl Videos, bei denen die Monster 821 als Anfängerbike genutzt werden kann. Ich will mich hier jetzt nicht aufspielen. Aber ich finde es persönlich ziemlich sinnlos jemanden die EU Richtlinien vorzuhalten anstatt produktive Hilfe oder auch Vorschläge zu geben, denn macht gerade das nicht das KnowHow eines erfahrenen Bikers aus? Ich saß übrigens schon auf all den genannten Modellen Probe und ja es stimmt das die meisten einfach nicht passen und zu klein sind aber ich sehe es nicht ein Geld auszugeben für Höherlegungen die ich in 2 Jahren nicht mehr benötigen würde. Und BITTE komm mir jetzt nicht mit den größeren Tourer Modellen, mir ist klar das ich auf denen perfekt Sitz finden würde aber du würdest doch auch nicht einem 18 Jährigen einen Familien Van verkaufen wollen oder? nur weil dieser mehr Komfort bieten würde.. Was ich brauche sind konkrete Modellvorschläge, nicht irgendwelche Gesetzesrichtlinien.. Fühl dich nicht persönlich angegriffen aber mich nervt es langsam das alle sagen ich soll keine größere maschine für den anfang nehmen obwohl sie selbst nichts anderes tun und darüberhinaus die kleinen maschinen einfach nicht für mich geeignet sind ohne zusätzlich geld investieren zu müssen.. Außerdem steigt nicht auch das Gefahrenrisiko eines Unfalls wenn man nicht genügend ordentlich auf einem Bike sitzen kann? Übrigens saß ich noch auf der Z800. Diese war von der Größe wieder ideal jedoch hat diese auch zu viel Leistung und benötigt Drossel. Ja sie hat sogar noch mehr Leistung als die Monster. Sag mir wie ichs besser machen kann und welche MODELLE deiner Meinung nach ideal wären..

0
@Trickster22

wo du die Ducati Monster als teurer ansetzt. Bei den Wartungskosten?

Genau. Ducs haben brutale km-Kosten. Daß die Duc so viel günstiger angeboten wird als ne Kawa hätt ich aber nicht gedacht. Das macht es ja fast ein Stück weit wieder wett. Zumal der Werterhalt sicher bei ner Duc ned schlecht ist.

das ich mir ein Motorrad mit 48PS ohne Drosselung kaufe.

Nö, das sicher nicht. Nur eben eine Drosselung in nem vernünftigen Rahmen, wo das Gesammtpacket nicht total verbogen wird und die Übersetzung noch irgendwie zum Rest passt. Normal kann man ja die Vorschläge unserer Politiker , und besonders der großen Kommisionen selten mit "vernünftig" unter einen Hut bringen, Aber bei der Führerscheinverordnung, da lag die EU Kommission. mit der 70kw Grenze gar nicht so verkehrt.

Die ER-6 passt Leichstungsmäßig super (die hat aber Serie 72PS, auch wenn der Händler sie schon fertig gedrosselt anbietet) . Wenn dir das Mopped an sich von der Größe her nicht passt, ok. muß man halt weiter sehen. Wundert mich allerdings daß dir dann die Duc so gut passt. Monster waren traditionell immer sehr zierlich gebaut.

Kleine KTM Naked? Aber nicht die 390er? Das is ja wirklich ein Minimopped. und ne ganz andere Klasse. Dann doch schon die 690.

Fahre mal 2 Jahre mit einem Bike das dir nicht gefällt. Man verliert seine ganze Begeisterung und Motivation dafür.

Na, du kannst mir ned erzählen daß alle Moppeds unter 100PS so frürchterliche Krücken sind, daß man gar nimmer fahren will. Was ich gesagt hatte war ja eher, daß du den Spaß verlierst wenn du so nen Gedrosselten Bock fährst, weil die einfach so extrem zugewürgt nicht gut fahren. Gerade die Supersportler und im speziellen die R6 die du weiter unten ansprichst, sind so zusammengestutz eine absoluter Witz. Die ziehen keine Wurst mehr vom Teller. Da funktionieren grade mal noch die ersten beiden Gänge.

und du willst mir sicher nicht sagen das dieses sicherer sind als ein naked bike welches man leichter unter Kontrolle hat?

Nein, ich hatte mehrfach genau das Gegenteil geschrieben. Ein Anfänger gehört nicht auf nen Supersportler. Aber da bist du mit ner Duc ned viel beser dran. Die Bremsen sind auch ziemlich heftig und die Sturzkosten extrem fies. Wenn du die legst ( und das wirst du ziemlich sicher) dann ist die Gefahr wirklich groß daß dich beim Anblick der Rechnung völlig jegliche Motivation verläßt noch Motorrad zu fahren.

Ich wette dir fallen auf Anhieb Fahrer ein die eine z.B. R6 fahren (~130PS) und diese auf 48 PS haben drosseln lassen oder möglicherweise sogar eine Ducati 848 Panigale mit dem selben Fall? Sind diese nicht ebenfalls gefährlich für Anfänger

Die sind so ziemlich der Supergau.

Aber ich finde es persönlich ziemlich sinnlos jemanden die EU Richtlinien vorzuhalten

Dir ist aber schon klar, daß es eine große bunte Motorradwelt außerhalb Deutschlands gibt (Alpen, Dolomiten, Vogesen und vieles mehr) die dir dann für die ersten Jahre versperrt bleiben. Dort gilt deine Fahrerlaubnis dann nämlich nicht.

Sag mir wie ichs besser machen kann und welche MODELLE deiner Meinung nach ideal wären..

Mal die MT07 probiert? Triumph Streettriple? Aprilia Shiver 750?

btw wenn dir die Z800 taugt, von der hat Kawa jetzt extra eine E-Version rausgebracht mit 90kw, die sich EU-Konform drosseln läßt. und das scheint auch gut zu funktionieren.

0
@Trickster22

Solange die MT07 vom Sitzen her gut ist, sollte sie ein guter Kompromiss sein. gerade für diesen Preis!

0
@Trickster22

Die MT 07 ist für die Regeln des A2 Scheins das absolut perfekte Mopped. Leistung, Gewicht, Handling, Preis. Das ist alles maßgeschneidert für A2. 

Aber wenn ihm die Z800 besser passt, dann musser mit dem Mehrgewicht halt klar kommen.  Die feinste Designerjeans nutzt dir nix wenn der Hosenstall ned zugeht ;o)

0

Was möchtest Du wissen?