Ende zu Ende Verschlüsselung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das bedeutet das die zwischen deinem Gerät und dem Gerät des Empfängers verschlüsselt (nicht entzifferbar) sind. Ich bin bei WhatsApp nicht sicher ob es das tut, aber Signal z.B. verschlüsselt auch die auf dem Gerät gespeicherten Nachrichten und SMS und läßt sich nur mit einem Passwort öffnen.

Kennt jemand das Passwort oder ist die App entsperrt und man hat Zugriff auf dein Gerät, hilft es natürlich nix, das die Unterwegs verschlüsselt sind.

Was auch eine Gewisse Gefahr birgt ist, das man nicht sehen kann, was geschrieben wird, aber bei den meisten Apps (Signal, WhatsApp) ein zentraler Server die Gespräche vermittelt und man nachvollziehen kann, wer mit wem wann wieviel redet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die verschlüsselung bezieht sich auf die versendeten Nachrichten. Es gibt einen "public" und einen "privat" schlüssel, welcher nur auf den beiden geräten generiert wird, die an dem Chat beteiligt sind. Auf deinem Gerät werden die Nachrichten i.d.R. unverschlüsselt gespeichert. Die End to End verschlüsselung bezieht sich also hauptsächlich auf den Weg, von einem Gerät zum anderen, d.h. wenn jemand im WLAN den Datenstrom "abfängt", kann er es nicht lesen, weil ihm der Schlüssel fehlt, um den Datenstrom in Text umzusetzen. Wenn jemand dein Handy in die Hand bekommt oder zugriff auf dein Handy nimmt, kann er es trotzdem lesen.

Deshlab, Handy Sperre einrichten bzw. Handy verschlüsseln (bei Android)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das bedeutet das deine Nachrichten nicht mehr in "Klartext" über das Internet übertragen werden, sondern das diese bei dir Verschlüsselt werden, dann übertragen und dann bei deinem Partner wieder entschlüsselt. Das schützt davor das wenn jemand die Daten auf diesem Weg mitscheiden oder abfangen sollte er damit nichts anfangen kann weil diese verschlüsselt sind und er nicht den Key hat um diese sinnvoll zu entschlüsseln. 

Wenn jemand Zugriff auf dein Handy hat kann diese Person aktuelle Verläufe in Klartext lesen, außer Backups. Diese werden auch verschlüsselt ...

Es ist einfach ein "relativ" sicherer Abhörschutz, wenn jemand erhören Zugriff auf deine Daten hat, dann hast du ein größeres Problem :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gilt nur für die Übertragung von einem Gerät zum anderen, WhatsApp kann die übertragenden Nachrichten nicht mehr mitlesen, da die Übertragung verschlüsselt erfolgt. Es kann also keiner mehr die Chats unterwegs abfangen und diese lesen.

Am Handy selbst sind die Chats natürlich lesbar, wenn jemand an dein Handy kommt, dann er die Chats ganz normal lesen. Wäre es nicht der Fall, dann könntest nicht einmal du selbst die Nachrichten lesen. Eine Bildschirmsperre ist also nach wie vor sehr zu empfehlen, die Verschlüsselung gilt nur für die Übertragung an sich von einem Gerät zum anderen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KURaik0 02.06.2016, 08:59

aber selbst ich weiß wie man eine Bildschirmsperre übergeht...

0
Helfen2016 02.06.2016, 09:00
@KURaik0

Du kannst auch ein Muster verwenden oder einen Fingerabdruckscanner, es geht nur darum, dass man trotzdem eine Sperre drinnen haben sollte. 

0

Wenn jemand dein Handy kapert, nützt dir die Verschlüsselung recht wenig.
Denn diese bezieht sich auf die Verbindung, dass heißt niemand kann sich einfach in dein Netzwerk einklinken und deine Chats ohne weiteres mitlesen oder gar manipulieren.
Aber ich schätze deren sogenannte End-to-End Verschlüsselung (Eigentlich von User 1 bis zu User 2) geht nur bis zu deren Servern, was heißen würde Facebook kann immernoch in Ruhe mitlesen (Nur eine Vermutung, da z.B. GMX das genause so macht). Demnach ist die Verschüsselung so gut wie unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DanBlack 02.06.2016, 08:48

Nicht ganz, Whatsapp verfügt eigentlich nur über den public Schlüssel, also den allgemeinen, der für alle zugänglich ist. Nur der Adressat hat den privat schlüssel, welcher ebenfalls zum Decodieren benötigt wird. Sprich, sie können eigentlich nicht mitlesen

0
hanfmannlein 02.06.2016, 09:12
@DanBlack

Hab nochmal nachgeschlagen, es scheint wirklich End-to-End zu sein (bin überrascht), aber beroffen sind nicht alle Verbindungsdaten sondern wohl nur die eigentlichen Nachrichten^^ 
Naja wenigstens ein Anfang, Facebook beteuert ja immer die Daten wären bei ihnen sicher^^.
Was natürlich nichts daran ändert das ich denen immernoch nicht traue, wenn es um meine Daten geht...

0
molpdolk 02.06.2016, 09:33
@hanfmannlein

Dir ist aber bewusst das Whatsapp von Facebook aufgekauft wurde, oder?

0
hanfmannlein 02.06.2016, 10:24
@molpdolk

Nein wusste ich nicht^^, das ist mir nach dem Medientsunami entgangen...
Manchmal sollte man beim lesen wenigstens versuchen darüber nachzudenken was man da gerade gelesen hat...
Aus welchem anderen Grund sollte ich denn sonst Facebook erwähnen.

0

Sollte sich jemand Zugriff zu deinem Gerät verschaffen ist E2EE nutzlos. Ansonsten sind deine Daten sicher, da man zum entschlüsseln den Key für die Nachricht bräuchte, der sich aber nur auf dem Gerät des Empfängers befindet.

Und wir gehen mal nicht davon aus das Garry McKinnon deine Nachrichten für brauchbar hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gilt nur von Gerät zu Gerät, wie du vielleicht weißt, hat Facebook WhatsApp gekauft und konnte am Anfang die Nachrichten theoretisch mitlesen. Mit der Verschlüsselung reagiert es auf die Kritik und kann die Nutzer nicht mehr ausspionieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?