Ende von Game of Thrones?

5 Antworten

Hey :)

Ich denke, mit deine Annahme liegst du falsch, denn dass der Autor kein Happy End schreiben wird, hat er bereits verraten und das ist auch den Fans weitestgehend bekannt. Allerdings wird es auch kein absolutes Sad End / Bad End, sondern ein bittersüßes.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass der Nachtkönig das "ultimative Böse" ist, da George R.R. Martin auch sonst die Grauzonen in alle Charaktere einbaut, wäre soetwas doch auch literarisch eine eher kunstlose Sache.

Ich persönlich glaube, dass wir viele unserer geliebten Charaktere sterben sehen werden, entweder im Kampf gegen die Weißen Wanderer oder im Kampf gegeneinander - denn was George R.R. Martin gerne betont, ist wie schrecklich Krieg ist - während es auch Charaktere geben wird, die aus all den Geschehenen Dingen gelernt haben und nun alles daran setzen, die Welt zu einer besseren zu machen, soweit es in ihrer Macht liegt oder die einfach ihre Ziele erreicht haben und in eine bessere Zukunft blicken können.

Ja, diese Vermutungen sind sehr vage...aber wer kann schon sagen, was als nächstes passiert - es gibt wenige Charaktere, deren Zukunft man voraussagen kann. Bei manchen gibt es Prophezeihungen, da kann man sich relativ sicher sein, aber vieles ist auch offen.

LG

35

Sämtliche Charaktere, die nicht eindeutig  gut oder böse sind, sind allerdings normale Menschen mit vielfältigen Gedankengängen und Gefühlen. Die einzigen bekannten Tätigkeiten der Weißen Wanderer stehen aber im Zusammenhang mit ihrem Eroberungsfeldzug.

Die Weißen Wanderer folgen also offensichtlich tatsächlich nur noch einem Ziel und ich denke wirklich nicht, dass da in den verbliebenen 5 Folgen noch viel Neues herauskommen wird (selbst wenn jede so lang wie zwei durchschnittlich lange Folgen sein wird).

Der Nachtkönig und damit alle anderen Weißen Wanderer wurde ja von den Kinder des Waldes immerhin nur zur Bekämpfung der Ersten Menschen erschaffen. Die sind quasi willenlose Soldaten (oder Generäle) in einem Krieg, der aus ihrer Sicht wohl immer noch andauert, die dementsprechend sicher nur eines im Sinn haben, die Vernichtung des Feindes.

In einem gewissen Sinn sind sie daher also wirklich nicht das "ultimative Böse", denn sie handeln nicht aus Bosheit, sondern weil die Kinder des Waldes in ihrer damaligen Verzweiflung sie mit Magie gegen ihren Willen dazu gemacht haben. Aber du meinst das ja sicher anders.

Die einzige überraschende Sache, die es meiner Meinung nach im Bezug auf die Weißen Wanderer noch geben könnte, ist die Frage, wie sie gestoppt werden. Da könnte ich mir vorstellen, dass es nicht unbedingt mit ihrer Vernichtung durch Gewalt endet.

Na ja, sobald die 8 . Staffel erscheint, werden wir ja erfahren, wer von uns Recht hat. Bin schon gespannt. :-)

2
32
@Janeko85

Hey @Janeko:

Die sind quasi willenlose Soldaten (oder Generäle)

Das würde ich in der Form bestreiten. ;-D 
Willenlos, so würde ich die WW nicht nennen. Sie haben schließlich nicht nur einmal strategisch und intelligent gehandelt, man darf davon ausgehen, dass sie durchaus eigene Pläne haben. Wären sie willenlos, dann wären sie steuerbar. Das ist für mich ein und dasselbe.

Du meinst vermutlich eher, sie wären getrieben durch ihre Natur seit der Erschaffung, Menschen zu vernichten. Besser gefallen würde mir aber der bewusste, aktive Rache-Gedanke oder eine Verbitterung darüber, dass das Leben aus ihnen selbst gewichen ist.

Die Weißen Wanderer folgen also offensichtlich tatsächlich nur noch einem Ziel und ich denke wirklich nicht, dass da in den verbliebenen 5 Folgen noch viel Neues herauskommen wird (selbst wenn jede so lang wie zwei durchschnittlich lange Folgen sein wird).

Ich muss dir leider zustimmen. 6 Staffeln lang habe ich mich gefragt, was die Weißen Wanderer eigentlich wollen. Nachdem in der 7. keine komplexen Intentionen offengelegt wurden glaube ich nicht, dass em Ende nicht ein großer Twist kommt, in dem die WW mit sich verhandeln lassen / sich auf eine Diskussion oder einvernehmliche Lösung mit den Menschen einigen.

Davon ausgehend, dass die WW intelligent sind habe ich stets auf Größeres gehofft, aber mit großer Wahrscheinlichkeit wird das einzige Ziel der WW bis zum Ende bleiben, alles Leben auszulöschen. Das hat einen faden Beigeschmack und zerstört allen Platz für Phantasie und Theorie. Schade. Hatte mehr erwartet von GRRM, bzw. vielleicht hatte er darauf weniger Einfluss, als wir denken.

3
35
@Sanctuaria

Mit willenlos meinte ich, dass ihr Vorhaben wohl nicht das Ergebnis einer freien Willensentscheidung war. Die Kinder des Waldes haben sie durch Magie quasi dazu gezwungen (wobei man zugegebermaßen nie gesehen hat, ob nicht vielleicht zumindest der Mensch, der zum Nachtkönig wurde, das freiwillig mit sich machen lies, weil er, aus welchem Grund auch immer, auf der Seite der Kinder des Waldes war) und sind dabei halt über das Ziel hinausgeschossen, was sie inzwischen wohl selbst das Leben gekostet hat.

0
32

@Flammifera: LOL, wir verstehen uns. Lese die weiteren Antworten jetzt nach dem schreiben meiner eigenen und sehe, wir beide sind da ungefähr auf demselben Stand bzw. haben ähnliche Erwartungen für das Ende. ;-)

1
32
@Sanctuaria

@Sanctuaria: Ja, scheint so :D

Ich stimme dir auch darin zu, dass ich nicht glaube, dass die WW vollkommen Willenlos sind, sondern zumindest intelligent sind und auch so handeln.

Und leider sehe ich es auch so, dass wir zumindest in der Show in den verbleibenden Folgen keinen allzu komplexen Hintergrund mehr erfahren werden, aber eine leise Hoffnung, dass wir wenigstens noch ein bisschen mehr erfahren, habe ich. Wäre wohl eine eher plumpe Herangehensweise, aber ich nehme an, dass der Fokus dieser Staffel auf Daenerys vs Cersei und der Allianz zwischen Daenerys und Jon lag - eventuell dachte man, dass mehr Enthüllungen über die WW fehl am Platz wären.

Zumindest in den Büchern gibt es ja genug Anzeichen, dass eine andere Lösung als ihre vollkommene Vernichtung möglich ist, dass sie vielleicht bereit wären eine "friedliche" Lösung zu finden.

Was ich mich auch schon lange frage ist, weshalb haben sie gerade jetzt entschieden eine Armee der Toten aufzustellen und die Menschen anzugreifen? Weshalb nicht früher oder später? Mussten sie auf einen besonders langen Winter warten, oder bringen sie den Winter? Sind sie in einer Notlage, die ihren Vormarsch begründet oder konnten sie nur langsam Stärker werden?

Es ist mir klar, dass die Show wohl nicht mehr so tief in die Materie vorrücken wird und viele Fragen offen bleiben werden - mal ganz davon abgesehen, dass die Show sowieso schon Änderungen an den WW und Wights vorgenommen hat - doch für die Bücher habe ich noch Hoffnung.

2
32
@Flammifera

Was ich mich auch schon lange frage ist, weshalb haben sie gerade jetzt entschieden eine Armee der Toten aufzustellen und die Menschen anzugreifen? Weshalb nicht früher oder später? Mussten sie auf einen besonders langen Winter warten, oder bringen sie den Winter? Sind sie in einer Notlage, die ihren Vormarsch begründet oder konnten sie nur langsam Stärker werden?

Du sprichst mir aus der Seele! Danke, endlich jemand, der sich dieselben Fragen stellt wie ich (und auch noch zu denselben oder ähnlichen Schlussfolgerungen kommt, Zitat: "Mussten sie auf einen besonders langen Winter warten, oder bringen sie den Winter?")!

Am brennendsten interessiert mich, ob es eine Verbindung gibt zwischen den WW und den unverhältnismäßig langen Wintern. In "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" notiert ein Maester Überlegungen darüber, ob die Jahreszeiten vor langer Zeit einmal ganz normale Länge hatten und vorhersagbar waren. Er schreibt, dass selbst nach vielen unterschiedlichen Versuchen niemand geschafft hat, einen kommenden Winter vorherzusagen. Was für Schlussfolgerungen lässt das zu?

In Anbetracht dessen, dass die Rückblickszene mit der Verwandlung des ersten WW (offenbar ebenfalls ein Brandon) in einem grünen Norden stattfand lässt mich vermuten, dass die Lander nördlich der Mauer Jahreszeiten hatten wie die sieben Königslande auch. Im Winter wächst erfahrungsgemäß nichts, dennoch haben wir Wälder nördlich der Mauer, obwohl dort seit einer gefühlten Ewigkeit nur Schnee lag. Es muss also mal einen anderen Zustand gegeben haben, und seit es die WW gibt, ist der Winter allgegenwärtig nördlich der Mauer. Ich denke, die Weißen Wanderer bringen den Winter mit. Entgegen allen Ursachen ("Erzählungen") für die lange Nacht, die in verschiedenen Gebieten von Essos kursieren bin ich zu sagen wir 90% überzeugt, dass die Magie der Weißen Wanderer einfluss auf besonders lange Winter hat. Die lange Nacht steht bevor, zumindest haben das mehrere Figuren bereits erwähnt (auf welcher Basis auch immer - angeblich kann man das ja nicht vorhersagen, und es könnte sich auch um einen kürzeren, gefühlt normaleren Winter handeln, aber Jon und Co. sprechen von der langen Nacht [beep beep - Logikfehler, wenn du mich fragst]), eventuell basierend auf der Tatsache, dass sie die lange Nacht in erster Linie mit der Ankunft der WW verbinden, die ja nun gewiss ist, und nicht explizit einen harten langen Winter ohne Sonne gemeint ist.

Wie dem auch sei. Meine Theorie ist, wie gesagt zu 90%, dass die WW in unmittelbarer Verbindung mit den unverhältnismäßig langen Jahreszeiten / Wintern stehen. Das bedeutet, sollten die WW endgültig vernichtet werden, dann könnte eine Normalität wiederkehren (bezogen auf Jahreszeitenlänge / -verlauf). Es wäre zumindest für die Menscheit in der Welt von Eis und Feuer ein tröstliches Ende, zu wissen, dass jetzt Normalität einkehrt und lange Winter nicht mehr zu befürchten sind.

(To be continued - leider ist die Zeichenzahl in Kommentaren begrenzt.)

3
32
@Flammifera

(Fortsetzung:)

Warum die WW erst nach 8000 Jahren wiederkehren? Stimmt, darauf wollte ich auch noch eingehen. Ich hab keine Ahnung! Es ist jedoch nicht bekannt, wie die WW in der ersten langen Nacht zurückgeschlagen wurden, bzw. was genau Azor Ahai und seine Truppen ihnen "angetan" haben, wie geschwächt die WW waren nachdem man sie in den Norden zurücktrieb. Die Armee, die sie jetzt mitbringen ist jedenfalls verdammt gewaltig. Da frage ich mich, wie die Armee zustande kam. Närdiche der Mauer gibt es nur Wildlinge, und wie viele davon genau - ich stelle sie mir immer als nicht so dermaßen große Menschenmassen vor. Haben sie über 8000 Jahre rekrutiert? Da müssten sie ja fast jeden einzelnen Toten unter den Wildlingen sofort in die Armee "berufen", um eine Armee dieser Größe zu schaffen. Denkbar wäre noch, dass sie noch Truppen "übrig hatten" von damals, von der ersten langen Nacht, aber so stelle ich mir das mit Azor Ahai ehrlich gesagt NICHT vor, nach dem Motto: "Yay, wir haben die Weißen Wanderer besiegt! Leider haben sie massig tote Truppen mitgenommen in den Norden, aber egal wir schreiben die Geschichtsbücher einfach so, als wäre es unwahrscheinlich, dass die Typen zurückkehren."
Ts ts ts... Und dann gibt es ja noch die neuen Bro's vom WW-Anführer, da mussten Crasters Inzest-Frauen ja ordentlich ranklotzen, damit der WW-Anführer hübsch die eigenen Reihen stärken kann. Auch das hat gedauert - wobei ich mich frage, wie viele Weiße Wanderer es tatsächlich gibt. Ich meine, Craster macht den Quatsch ja erst seit seiner Existenz, also nicht so lange - vielleicht haben die WW aber ja genau durch diesen Volla*sch(!) innerhalb kurzer Zeit so immens die WW-Reihen verstärkt, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Angriff ist. Ich bezweifle jedoch, dass die WW davor friedlich gewartet haben, bis mal endlich einer seine Babies abdrückt - sie hätten ja auch jedes beliebige Wildling-Dorf stürmen können, die Erwachsenen töten und sich die Babies krallen können (sofern sie unschuldige, unvoreingenommene Menschlein für ihre Verwandlungen wollen). Auf der anderen Seite hätte das wiederrum die Wildlings-Bestände stark dezimiert, weshalb die Armee der Toten magerer ausgefallen wäre - du siehst, warten über warten, bis die langsame Rasse Mensch mal genügend "Kriegsmaterial" produziert hat.... wer weiß. ;-) Alles nur Gedanken, und ich könnte so weiter machen, aber ich merke es wird langsam crazy. ^^;

Es ist mir klar, dass die Show wohl nicht mehr so tief in die Materie vorrücken wird und viele Fragen offen bleiben werden - mal ganz davon abgesehen, dass die Show sowieso schon Änderungen an den WW und Wights vorgenommen hat - doch für die Bücher habe ich noch Hoffnung.

Ja. Bei mir die Hoffnung, dass GRRM endlich mal wieder ein Buch rausbringt. Ich werde langsam ungeduldig, schließlich erzählt er selbst in Interviews herum: "Die tragischste Person, die sterben kann in dieser Geschichte, bin ich." Toll, klatsch, super Erkenntnis GRRM, wie wär's dann mal mit "an die Arbeit"?! #Genervt

3
32
@Flammifera

Für alle Tippfehler - Entschuldigung. Ich lese das alles nie nochmal vor dem Posten durch. ;-)

1

Spielt man gegeneinander, verliert man. #USA #Russland #Nordkorea #Türkei

lol netter Einwurf

Also ich sage es mal so: GRRM höchstperönlich bezeichnette das Ende von Game of Thrones als "bittersüß".

Das lässt für mich schon etwas Interprätation zu, bzw. ich kann anhand dieser Info auf deine Vorschläge eingehen.

· Dass Jon und Dany gemeinsam regieren, das ist wohl Wunschdenken vieler Fans, besonders unter den romantischeren von ihnen. Aber "bittersüß" enthält das Wort "bitter", deshalb kann es nicht oh-so-wunderschön kommen.

· Dass der WW-Anführer die Menschheit endgültig unterwirft und den Thron besteigt, das wage ich zu bezweifeln. Das Wort "bittersüß" enthält immer noch "süß", und ein Ende mit den WW an der Macht wäre schlicht "bitter", und Punkt. Noch haben wir auch keine Gewissheit darüber, was die WW in Wirklichkeit wollen, welches Ziel sie verfolgen. Dass sie alles Leben auslöschen wollen ist nicht bewiesen, nur eine Annahme, aber ich hätte den intelligenten WW gerne komplexere Ziele zugetraut. Es bleibt spannend.

Ich würde mich persönlich bisher auf keine finale Prognose festlegen. Aktuell würde ich aber vermuten, dass die Menscheit siegt ("süß"), eventuell mit "bitteren" Verlusten.

Vielleicht sterben Daenerys und Jon und die meisten anderen Hauptcharaktere in der finalen Schlacht, und in der letzten Folge wird Westeros neu errichtet von der nächsten Generation, von jungen Menschen, die ihre Welt fortan zu einer besseren machen. Das würde auch Möglichkeiten offen lassen, die Serie fortzusetzen, nicht in Form einer weiteren Staffel, sondern in Form von Bonusszenen/-folgen, kleinen Fortsetzungen, Ausblicke, etc. etc. - und derartige Boni sind definitiv schon geplant für die Fans.

35

Geplant sind meines Wissens bisher "nur" ein paar weitere Serien, die aber zu früheren Zeitpunkten in der Geschichte von Westeros spielen sollen.

1
32
@Janeko85

Interessant. Ich muss sagen, da gehör ich eher zur verzweifelten Fan-Sorte, ich werde alles mit Freuden nehmen, was sie uns anbieten. :-D Gerne auch zur Vorgeschichte, das interessiert mich definitiv mehr als das, was vielleicht später kommt.

2

G. R. R. Martin hat bereits verraten, dass das Ende bittersüß wird. 

Also wird es wohl irgendwo dazwischen liegen. Zum Beispiel so, dass die Weißen Wanderer besiegt werden, aber nur unter großen Verlusten, zu denen auch von den Zuschauern geliebte Charaktere gehören. Dass Jon und/oder Daenerys sterben, könnte ich mir zum Beispiel vorstellen.

13

Ich glaube nicht das beide sterben, aber fiele tote wird es wohl zu bedauern geben. Wie im echten krieg, wird eine unaufmerksame Sekunde reichen um den besten zu fahl zu bringen. Das Ende wird traurig und schön zugleich. Das glaube ich.

1
32

Ich schließe mich Janeko und anderen Antwortern diesbezüglich an.

Ich sehe, viele erwarten ein derartiges "bittersüßes" Ende, aber alle sind sich dabei einig, dass die Menschheit überlebt. Das ist doch trotz allem Leid, das noch kommen kann, ein schönes Gedanke. Mal sehen, was sie draus machen, die Drehbuchautoren.

2

Game of thrones?(Jon Schnee)?

Also ich habe seit kurzer Zeit erst Game of Thrones angefangen zu schauen. Ich bin in der letzte folge(7) der 7.Staffel und hab herausgefunden das Jon Schnee eigentlich kein Bastard ist.Mir ist jetzt nicht klar wer eigentlich seine wahrer Eltern waren,was Daenerys Targaryen für Jon ist und ob Jons Eltern mit Eddard Stark verwannt waren.Und wieso ist Jons wahrer name Aegon Targaryen wenn doch Aegon Targaryen Daenerys Targaryen Vater war ???

...zur Frage

Warum ist beim Game of Thrones intro in s7 bei Königsmund immernoch das Baratheon wappen?

Obwohl Sersei seit Ende Staffel 6 Auf dem Thron sitzt und sie ist ja eine Lannister.

...zur Frage

Folge wie die Weißen Wanderer entstanden, Game of Thrones?

An alle Game of Thrones experten,

ich suche die folge wo in Game of Thrones erklärt wird wie die weißen Wanderer entstanden sind. Wenn ihr das zufällig wisst und mir sagen könnt welche folge das ist würde ich mir sie gleich ansehen :D davon bekommt man einfach nicht genug !

...zur Frage

Aerys Targaryen Weißer Wanderer?

Hallo Leute

ich habe heute nochmals die 6. Folge der 6. Staffel von Game of Thrones geschaut und es wurde schon am Anfang eine Vision von Bran gezeigt. In der Vision sieht man wie Aerys schreit: Verbrennt sie alle! Eine Sekunde später sieht man in der Vision die weißen Wanderer, dann sieht man wieder Aerys, dann die weißen Wanderer und dann wieder Aerys.

Mir ist es am Anfang gar nicht aufgefallen, aber dann habe ich mir Bilder von den weißen Wanderern angeschaut und ein weißer Wanderer sieht GENAUSO so aus wie Aerys (nur in tot)

Was denkt ihr ?

...zur Frage

Was finden alle an Game of Thrones so toll?

Ich meine warum mögen alle dieses Mittelalterliche ? Bin ich der einzige der die Serie nicht so toll findet? Ich habe mal kurz reingeschaut dan aber auch wieder abgeschaltet, weil es einfach nichts für mich ist.

...zur Frage

Wer sitzt am Ende auf dem Thron (game of thrones)?

Hey, Was denkt ihr, wer es am Ende ist

LG Brinera

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?