Ende Mai/ Anfang Juni nach Goa reisen ratsam?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist fetteste Monsuntime und das bedeutet Off-season. Die kleinen Beachrestaurants am Strand werden bzw. sind komplett abgebaut, die Steinhäuser (Hotels) am Meer werden verriegelt und verrammelt und Läden und Restaurants in den Orten entlang der Strände, die vom Tourismus leben, schliessen und ihre Besitzer ziehen dem Strom der Indien-Traveller hinterher - in die Bergen nach Manali oder Dharamsala. Wenn Du Indien in dieser Zeit bereisen willst, dann ab in den Himalaya... Da wird es warm und schön im Mai, die Pässe sind geöffnet (eisfrei) und Du kannst tolle Treckingtouren machen... Alles unterhalb von Rishikesh ist die Hölle für den Durchschnittseuropäer - locker 40°C möglich und kaum Abkühlung des nachts im Landesinneren, im Süden Monsun und das ist nicht einfach so ein Schauer wie in Deutschland, sondern STURM und REGEN, dass man nicht vor die Tür kann, in den Regenpausen feuchtheiss, dass die Wäsche auf der Leine schimmelt. Mosquitos ohne Ende - kein Spaß.

Zu der Jahreszeit war ich noch nicht da. Aber ich würde dir davon abraten. Die meiste Zeit ist Regen angesagt. In den Tropen heißt es zwar nicht das es nur schlechtes Wetter wäre, aber dennoch auch nicht so gemütlich. Der Regen kommt fast täglich, aber in Schüben. Er fängt an, kann aber auch schnell aufhören. Ist also nicht wie in Deutschland wo es ununterbrochen regnen kann. Zwischenzeitlich kommt es immer wieder zu schönen Phasen. Das Meer ist aber aufgewühlt und zum Schwimmen nicht sehr geeignet. Ich war zu den Zeiten mal auf den Malediven und Srilanka wo das Wetter ähnlich ist. Schau mal auf diese Tabelle von Goa. http://www.online-reisefuehrer.com/asien/indien/klimatabelle-reisezeit.htm

Was möchtest Du wissen?