Encephalitozoonose, Hat sie eine Überlebenschance?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Danceacademy123,

na aber klar hat sie eine gute Überlebenschance. Ihr scheint ja sehr schnell gehandelt zu haben, das ist super. Hat sie denn noch mehr Symptome als die Kopfschiefhaltung? Sind andere mögliche Ursachen für die Schiefhaltung (z. B. Ohrentzündung) ausgeschlossen worden? Hier findest du Infos über E.Cuniculi und die Behandlung und Tipps, wie du als Halter/in helfen kannst:

http://www.diebrain.de/k-cuni.html

Wie wird deine Häsin denn behandelt? Kannst mir auch gerne per PN schreiben. E.Cuniculi ist eine Krankheit, die die unterschiedlichsten Formen und Verläufe haben kann, wichtig ist Geduld. Selbst wenn es zwischendurch mal Verschlechterungen geben sollte (auch das kommt vor), sind die Chancen gut, wenn man früh mit der Behandlung anfängt und wenn es die richtige Behandlung ist (siehe Link).

Ich drück euch die Daumen, lieben Gruß, Ninken

Danceacademy123 23.10.2012, 20:59

Dankeschön:) Ja sie litt sehr früh an einer Erblindung ihres Auges.

0
Ninken 23.10.2012, 21:15
@Danceacademy123

Ich meinte, ob sie jetzt bei dem E.C.-Ausbruch noch andere Symptome hat, also z. B. Schwanken, Umfallen beim Putzen oder Laufen, Lähmungserscheinungen … Klar kann es auch bei "nur Kopfschiefhaltung" E.Cuniculi sein, aber zum Beispiel eben auch eine Ohrentzündung. Ich frage so nach, weil sich leider sehr viele Tierärzte nicht mit dieser Krankheit auskennen. Bei solchen Symptomen ist es wichtig, dass man einen Tierarzt hat, der sich spezialisiert hat auf Kaninchen und Co. und der sich regelmäßig fortbildet. Weil sich gerade bei E.Cuniculi sehr sehr viel getan hat in den letzten Jahren bezüglich Behandlung.

Du gibst zwei Medikamente am Tag, sagst du. Antibiotikum und was noch? Weißt du, was in der Praxis gespritzt wurde? Falls nicht auf der Rechnung steht, was alles gegeben wurde – immer aufschreiben. Könnte ja sein, dass man mal zu einem anderen Arzt möchte/muss (z. B. wegen einer Verschlechterung am Wochenende in eine Tierklinik fährt) – und dann weiß der Arzt gar nicht, wie bisher behandelt wurde.

0
Ninken 23.10.2012, 21:20
@Ninken

P.S.: Einige Tierärzte geben zum Beispiel Kortison und einen Vitamin-B-Komplex (= mehrere B-Vitamine) als Depot-Spritze, das hält dann einige Tage vor. Ich würde den Tierarzt fragen, ob diese Sachen gespritzt wurden.

0

Wikipedia sagt: "Mit dem Antiparasitikum Fenbendazol lassen sich der Erreger und damit Neuinfektionen bekämpfen. Beim Auftreten klinischer Erscheinungen muss die Therapie durch Gabe von Antibiotika und unterstützende Maßnahmen erweitert werden, die Heilungsaussicht ist dann unsicher." und "In einigen Fällen kommt es bei Kaninchen zu einer Spontanheilung ohne Therapie. [23] Eine klinische Heilung von Kopfschiefhaltung und Ataxien ist jedoch im Regelfall umso günstiger, je schneller mit der Therapie begonnen wird. Bestehen die neurologischen Symptome bereits länger, muss mit einer deutlich längeren Zeit bis zur vollständigen Heilung (restitutio ad integrum) gerechnet werden. Manchmal, in besonders schwerwiegenden Fällen, kann es nach Abschluss der medikamentösen Behandlung mehrere Monate dauern, bis die Kopfschiefhaltung verschwunden ist. Die Erkrankung kann aber auch zu bleibenden Schäden am Gehirn führen, so dass es zu einer dauerhaften Kopfschiefhaltung kommt. Es ist weiterhin immer mit einem Rückfall zu rechnen, aber von einer vorsorglichen, dauerhaften Gabe von Fenbendazol wird abgeraten, da der Erreger gegen den Wirkstoff Resistenzen bilden kann und die Substanz auch immunsupprimierend wirken kann. Schwere Infektionen können auch tödlich verlaufen oder so starke bleibende Beeinträchtigungen hervorrufen, dass eine Einschläferung angezeigt ist."

Tut mir leid, vielleicht antwortet nach mir jemand besser. Frag doch einfach mal den Tierarzt. :) Viel Glück mit Deinem Kaninchen

Wenn die Krankheit schon früh erkannt wurde und das Kaninchen jetzt behandelt wird (also Wurmmittel für min. 4 Wochen und AB), dann stehen die Chancen gut, dass dein Kaninchen trotz der Erkrankung noch ein schönes Leben führen kann. Wird das/die Partnertier/e mitbehandelt? Ich meine mal gelesen zu haben, dass man alle Tiere in der Gruppe mit Wurmmitteln behandeln sollte, weiß aber nicht, ob das so richtig ist oder vl. schon überholt.

Hey,

Wie behandelt ihr denn?

  • Antibiotikum

  • Panacur

  • Vit B 12

Das sind die 3 Sachen, die auf jedenfall gegeben werden müssen. Ich hatte jahrelang E.C.- Kaninchen.

Na klar hat sie eine Chance. 70 % alles Kaninchen tragen diese Krankheit in sich. Das wichtige ist, einen Tierarzt zu haben, der sich damit auskennt.

Man könnte noch mit Homoöpathie behandeln gleichzeitig. Hat bei uns auch immer ganz gut gewirkt.

Liebe Grüße, Flupp

Danceacademy123 23.10.2012, 20:56

wir behandeln mit Antiboitikum und noch einem Mittel. Antiboitikum geben wir Morgens und Abends. Das andere Mittags. Haben die Kaninchen von dir überlebt? wirklich vielen,vielen Dank für deine Antwort!!

0
Flupp66 23.10.2012, 21:08
@Danceacademy123

Die 3 Sachen sind wirklich sehr wichtig. Auch das Vit B 12 ...das kannst du dir aber auch selbst in der Apotheke kaufen.

Wir hatten solche Kapseln von Ratiopharm. Das Vitamin B 12 ist für die Nerven. Da diese ja angegriffen werden.

Ja, sie hat fast 3 Jahre lang damit überlebt. Mein Rammler ist leider an etwas anderem gestorben.

Wenn noch Fragen sind, kannst du mich gerne fragen. Ich guck gerad nochmal nach der Dosis für das Vit B. =)

Wenn noch Fragen sind, kannst du mich gerne fragen! ;-)

0
Flupp66 24.10.2012, 15:12
@Flupp66

In der Apotheke:

Vit B Komplex von Ratiopharm ... für Zwergkaninchen 1 halbe Kapsel pro Tag.

Ich hab das Pulver mit ein wenig Wasser angerührt, in eine Spritze ohne Nadel und dann ab ins Mäulchen. ;-))

Liebe Grüße, Flupp

0

Hast ja schon super antworten bekommen,aber wenn du dein Kaninchen mit allen nötigen medis versorgst,dann wende dich bitte an eine kaninchenhilfe um ein 2. E.C. kaninchen bei dir auf zu nehmen,denn Kaninchen brauchen immer einen partner. Lg

Was möchtest Du wissen?